Literaturwettbewerbe für Self-Publisher

Literaturwettbewerbe für Self-Publisher

Jeder kennt den Nobelpreis für Literatur, der jährlich in Stockholm vergeben wird und zu dessen Preisträgern u. a. die Deutschen Thomas Mann, Henrich Böll und Günter Grass gehören. Doch gibt es neben dem weltweit bekannten Nobelpreis auch Literaturwettbewerbe für Self-Publisher? Diese Frage kann mit einem klaren “Ja!” beantwortet werden. Wir stellen Ihnen in diesem Blogartikel deutschsprachige Literaturwettbewerbe vor, die sich hervorragend für Self-Publisher eignen, da die Teilnahmebedingungen keine Verlagsveröffentlichung voraussetzen. Seien Sie mutig und nehmen Sie doch an einem für Sie passenden Wettbewerb teil. Verlierer gibt es keine!

Was habe ich von einem Literaturwettbewerb?

Schreiben, Schreibwettbewerb, Füler Natürlich ist bei einem Literaturwettbewerb in erster Linie das Preisgeld verlockend. Oft werden vierstellige Summen ausgeschrieben, die jeder Self-Publisher nur zu gut gebrauchen könnte. Doch neben der finanziellen Unterstützung gibt es viele andere Gründe, die für die Teilnahme an einem Literaturwettbewerb sprechen.

 

  • Presse: Wenn Ihr Werk in die engere Auswahl kommt, erhalten Sie mediale Aufmerksamkeit, die Sie ohne den Wettbewerb viel schwerer bekommen hätten.
  • Rezensionen: Journalisten und Blogger schreiben womöglich wertvolle Rezensionen über Ihr Werk
  • Selbstvertrauen: Ihr Werk wird von einer unabhängigen Jury anerkannt und das macht Mut für die weitere Autorenkarriere.

Deutschsprachige Literaturwettbewerbe

Folgende Literaturpreise sind eine Auswahl der Literaturwettbewerbe, an denen Sie 2017 teilnehmen können. Vielleicht ist ja auch etwas für Sie dabei. Beachten Sie in diesem Fall bitte unbedingt die jeweiligen Bewerbungsfristen.

Indie Autor Preis

  • Thema: offen
  • Genre: Romance/Unterhaltung
  • Voraussetzung: Mindestumfang von 100.000 Zeichen, Romance-Geschichte muss als eBook bei neobooks veröffentlicht sein, Teilnahme ab 18 Jahren
  • Preis: 3.000 € Preisgeld, Verlagsvertrag bei feelings – emotional ebooks, Lesung im Rahmen der Langen Leipziger Lesenacht der Buchmesse Leipzig, Eintritt zur Leipziger Buchmesse, Reisekostenzuschuss bis 100 €
  • Bewerbungsfrist: 31. Januar 2017

Junger Literaturpreis Schleswig-Holstein

  • Thema: offen
  • Genre: Belletristik
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Text, max. 6 A4-Seiten, Teilnahme von 14 – 20 Jahren, Wohnsitz in Schleswig-Holstein
  • Preis: 1. Platz 200 €, 2. Platz 150 €, 3. Platz 100 €
  • Bewerbungsfrist: 31. Januar 2017

Junges Literaturforum Hessen-Thüringen

  • Thema: offen
  • Genre: Lyrik oder Prosa
  • Voraussetzung: max. 1.300 Wörter, Teilnahme von 16 – 25 Jahren, Wohnsitz in Hessen oder Thüringen
  • Preis: 800 €, Veröffentlichung in einer Anthologie und im Programm von hr2-kultur, Wochenendseminar mit erfahrenen Schriftstellern
  • Bewerbungsfrist: 31. Januar 2017

Schreibwettbewerb der Nürnberger Kulturläden

  • Thema: offen
  • Genre: Lyrik und Prosa
  • Voraussetzung: unveröffentlichte Texte, max. 8 Seiten à 1.500 Zeichen, Teilnahme von 16 – 30 Jahren, Wohnsitz in Mittelfranken
  • Preis: Preisgelder im Wert von 1.500 €, Veröffentlichung in der Literaturzeitschrift Wortlaut, Lesung auf dem Literaturfest WortWärts
  • Bewerbungsfrist: 31. Januar 2017

BlueFiction – Geschichten rund ums Meer

  • Thema: Exposé für eine Umwelt-Kurzgeschichte, in deren Mittelpunkt das Meer steht
  • Genre: offen
  • Voraussetzung: Teilnahme von 12 – 26 Jahren
  • Preis: mehrwöchiges, kostenloses Mentoring bei der Fertigstellung der am Ende etwa 15-seitigen Kurzgeschichte, Veröffentlichung der besten Geschichten als eBook, Buch- und Sachpreise
  • Bewerbungsfrist: 01. Februar 2017

Würth-Literaturpreis 2017

  • Thema: “After I met you, I saw myself as another”
  • Genre: Kurzgeschichte, Essay
  • Voraussetzung: unveröffentlichte Texte im Umfang von ca. 10.000 Zeichen
  • Preis: Preisgelder im Wert von 7.500 €, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 01. Februar 2017
“Interessante Literaturwettbewerbe 2017!”
Diesen Satz twittern twitter icon

Walter-Kempowski-Literaturpreis

  • Thema: “Alles umsonst?”
  • Genre: Kurzgeschichte
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Prosa-Text, max. 5 Seiten à 1.800 Zeichen,  Teilnahme ab Jahrgang 1966
  • Preis: 1. Preis 6.000 €,
 2. Preis 2.500 €,
 3. Preis 1.500 €
  • Bewerbungsfrist: 28. Februar 2017

Internationaler Essay-Wettbewerb der Goethe-Gesellschaft

  • Thema: 1. Revolution und Idyll: Die ‚große Welt‘ in der ‚kleinen Welt‘ in „Hermann und Dorothea“, 2. Nationalepos oder Welttheater? Goethes „Faust“ – Drama, 3. Zwischen Ghasele und Volkslied: Gattungen der Weltliteratur in Goethes Lyrik
  • Genre: Essay
  • Voraussetzung: Teilnahme für Studenten, max. 3.500 Wörter
  • Preis: Teilnahme an der 85. Hauptversammlung der Goethe-Gesellschaft zum Thema „Globalisierung als Chance? Goethe und die Weltliteratur”, zweijährige kostenlose Mitgliedschaft in der Goethe-Gesellschaft
  • Bewerbungsfrist: 28. Februar 2017

Fränkischer Krimipreis für Nachwuchsautoren

  • Thema: Kurzgeschichte mit Schauplatz in Franken
  • Genre: Krimi
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Text von max. 10 Seiten à 1.800 Zeichen, bisher keine Veröffentlichung eines eigenständigen Kriminalromans, Teilnahme ab 18 Jahren
  • Preis: 1. Platz 1.000 €, 2. und 3. Platz Buchpreise im Wert von 200 bzw. 100 Euro, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 05. März 2017

Annalise-Wagner-Preis

  • Thema: historische Region Mecklenburg-Strelitz bzw. Stargarder Land (oder Texte stammen von Autoren aus dieser Region)
  • Genre: offen
  • Voraussetzung: veröffentlichter Text oder veröffentlichungsreifes Manuskript nicht älter als drei Jahre
  • Preis: 2.500 €
  • Bewerbungsfrist: 15. März 2017

„Schlamm“ – Wettbewerb 2017 des Autorenforums Berlin

  • Thema: Schlamm
  • Genre: Kurzgeschichte, Prosa
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Text im Umfang von 7.000 – 9.000 Zeichen, Wohnsitz in Berlin oder Brandenburg
  • Preis: 1. Preis 300 €,  2. Preis 200 €,  3. Preis 100 €, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 15. März 2017

Wunderwasser-Krimipreis

  • Thema: Luthers sagenhafte Heilung in Tambach-Dietharz
  • Genre: Belletristik
  • Voraussetzung: max. 10 Seiten
  • Preis: 1. – 4. Platz öffentliche Lesung, 1. Platz 1.000 €, 2. – 4. Platz 200 €, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 01. April 2017

Hamburger Gast

  • Thema: “Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern”
  • Genre: Prosa
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Text, max. 9.000 Zeichen, Teilnahme ab 18 Jahren
  • Preis: 1. Platz Stipendium: 4.500 €, mietfreie Unterkunft im Künstlerhaus Vorwerkstift im Karoviertel, Schreibräume an 3 verschiedenen Orten, Veröffentlichung des Seemann-Textes in der Bergedorfer Zeitung, Lesungen und Feiern, 2. und 3. Platz 500 €, Lesung, Veröffentlichung der Texte
  • Bewerbungsfrist: 10. April 2017
“Literaturwettbewerbe für Self-Publisher!”
Diesen Satz twittern twitter icon

Deutscher Kurzkrimi-Preis

  • Thema: Bezug zur Eifel
  • Genre: Krimi
  • Voraussetzung: Teilnahme für Nachwuchsautoren ohne Altersbeschränkung
  • Preis: 1. Platz 1.500 €, 2. Platz 1.000 €, 3. Platz 500 €, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 21. April 2017

Jugend schreibt

  • Thema: Respekt – Toleranz – Güte
  • Genre: Prosa
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Text mit 7.000 bis 27.000 Zeichen, Teilnahme von 16 – 28 Jahren
  • Preis: 1. Preis 400 €, 2. Preis 200 €, 3. Preis 100 €, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 30. April 2017

Nordhessischer Autorenpreis

  • Thema: “An der Grenze”
  • Genre: Lyrik, Prosa, Experimentell
  • Voraussetzung: unveröffentlichter Text, max. 7 Seiten, Wohnsitz in Nordhessen oder besonderer Bezug zu dieser Region haben oder Herstellung dessen im Text
  • Preis: 1. Preis 1.000 €, 2. Preis 500 €, 3. Preis 250 €, ggf. Sonderpreise
  • Bewerbungsfrist: 17. Juni 2017

Treffen junger Autoren

  • Thema: offen
  • Genre: offen
  • Voraussetzung: max. 5 Seiten oder 10 lyrische Texte, Teilnahme von 11 – 21 Jahren
  • Preis: Einladung zum Treffen junger Autoren nach Berlin mit Lesungen, Workshops und Diskussionen, Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 15. Juli 2017

Hessische Einladung

  • Thema: Hessen – Erzählungen, Geheimnisse, Rezepte
  • Genre: offen
  • Voraussetzung: max. 5 Seiten à 1.800 Anschlägen, Teilnahme ab 18 Jahren
  • Preis: Veröffentlichung in einer Anthologie
  • Bewerbungsfrist: 15. September 2017

„Das politische Buch” der Friedrich Ebert Stiftung

  • Thema: kritische Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftspolitischen Fragestellungen
  • Genre: Sachbuch: Politik und Gesellschaft
  • Voraussetzung: bereits veröffentlichte Bücher in deutscher Sprache
  • Preis: 10.000 €
  • Bewerbungsfrist: 30. Oktober 2017

 

Wie aufwändig ist die Bewerbung?

Schreibmaschine

Oft hält sich der Aufwand für Sie als Teilnehmer in Grenzen, da Sie vielleicht schon passende Texte, Kurzgeschichten oder Leseproben in Ihrer Schublade haben. Diese können dann problemlos eingereicht werden. Und falls dem nicht so ist, haben Sie als Self-Publisher doch immer unzählige Ideen in Ihrem Kopf, von denen mindestens eine zu dem jeweiligen Wettbewerb passt. Die gilt es zu finden und aufzuschreiben.

Sie sehen: Bei einem Literaturwettbewerb können Self-Publisher nur gewinnen. Ihr Mut wird sich auszahlen und wenn es nur die gewonnene Erfahrung ist.

Jetzt sind Sie dran!

Ein Wettbewerb passt genau auf Ihre Werke? Dann trauen Sie sich! Ein kleiner Tipp zum Schluss: Achten Sie auf alle Hinweise bezüglich der geforderten Texte und Einreichungsmodalitäten und lassen Sie es auf diesem Weg nicht an Kleinigkeiten scheitern. Wir drücken Ihnen die Daumen!

Falls Ihnen noch weitere empfehlenswerte Literaturwettbewerbe für Self-Publisher einfallen, freuen wir uns über Ihre Hinweise auf unserem Facebook-Profil!

 

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Schreibblockade? Probieren Sie diese 3 Kreativitätstechniken.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?

Bilder: pixabay