Unsere 10 besten Tipps für einen erfolgreichen Messebesuch

Die Frankfurter Buchmesse 2019 steht kurz bevor. Damit Ihr Messebesuch auch ein voller Erfolg wird, möchten wir Ihnen 10 hilfreiche Tipps zur optimalen Planung Ihres Aufenthalts mit an die Hand geben. Egal, ob Sie lediglich als Besucher*in zur Messe fahren wollen, oder ob Sie die Buchmesse als Autor*in zu Marketingzwecken nutzen möchten – unsere Messetipps halten für jeden die richtige Hilfestellung bereit. Außerdem haben wir ein paar spannende Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse 2019 für Sie gesammelt, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten!

Unsere Tipps für einen entspannten Besuch auf der FBM19:

  1. Planung von An- und Abreise und Unterkunft
  2. Eine frühzeitige Planung der An- und Abreise sowie der Unterkunft spart Ihnen nicht nur eine Menge Stress, sondern gegebenenfalls auch bares Geld. So sollten Sie, sobald Sie sich dazu entschieden haben an einer Messe teilzunehmen, möglichst frühzeitig Ihre An- und Abreise sowie Ihre Übernachtungsmöglichkeiten recherchieren. Gerade Bahn-Tickets und Hotels sind zu Messezeiten schnell ausgebucht oder kurz vorher nur noch zu teuren Preisen buchbar. Je früher Sie also buchen, desto besser!

     

  3. Zeitplan erstellen
  4. Sobald das Programm zur Buchmesse veröffentlicht ist, können Sie damit beginnen, Ihren eigentlichen Messeaufenthalt zu planen. Jeder Messetag ist gefüllt mit interessanten Veranstaltungen, die es mit Ihren privaten Terminen für Gespräche und Treffen zu vereinbaren gilt. Notieren Sie sich also bereits vorab, welche Veranstaltungen und Lesungen Sie auf der Buchmesse auf jeden Fall wahrnehmen möchten und richten Sie Ihre weiteren Termine nach Möglichkeit danach aus.

     

  5. Termine vereinbaren
  6. Wenn Sie bereits wissen, mit welchen Verlagen, Agent*innen, Lektor*innen und anderen Messe-Teilnehmer*innen Sie ins Gespräch kommen möchten, ist es sinnvoll, vorab Termine zu vereinbaren. Dies macht es Ihnen nicht nur leichter, Ihren eigenen Messebesuch zu planen, sondern erhöht auch die Chance, dass Ihre gewünschten Gespräche überhaupt zustande kommen, da gerade Messebesucher*innen aus der Buchbranche meistens zwischen zwei Terminen stecken und es dadurch leicht passieren kann, dass Sie Ihre gewünschte Person gar nicht oder nur zu kurz zu Gesicht bekommen. Versuchen Sie daher, vorab beispielsweise per E-Mail Ihr Interesse an einem Gespräch zu bekunden und dieses im Idealfall auch bereits fest einzuplanen!

     

  7. Denken Sie an Ihre Materialien
  8. Das Wichtigste: Als Autor*in sollten Sie auf jeden Fall daran denken, Ihr Buch einzupacken. Egal ob Print oder digital als eBook, Ihr Buch als Anschauungsmaterial zur Hand zu haben, wird sich auf der Messe in Gesprächen garantiert als nützlich erweisen. Darüber hinaus sollten Sie sicherstellen, dass Sie genügend Visitenkarten zur Verfügung haben, die Sie neuen Kontakten nach Ihrem Gespräch mitgeben können. Sie planen eine Lesung oder veröffentlichen demnächst ein neues Buch? Perfekt – dafür bietet es sich an, vorab Flyer drucken zu lassen, die Sie auf der Messe verteilen können. Auch kleine Give Aways, wie Lesezeichen im Design Ihres Buchcovers, sind ideale Mitbringsel für eine Buchmesse und erhöhen effektiv die Aufmerksamkeit für Ihr Buch.

     

  9. Freuen Sie sich auf neue Inspiration
  10. Buchmessen sind eine tolle Gelegenheit, um Gleichgesinnte zu treffen und kennenzulernen. Nirgends sonst wird es Ihnen so leicht fallen, mit Menschen in Kontakt zu treten, die sich für die gleichen Dinge wie Sie interessieren. Freuen Sie sich also bereits vorab auf inspirierende Gespräche und überlegen Sie sich, auf welchen Veranstaltungen Sie die meisten Gleichgesinnten treffen könnten!

     

  11. Bequeme Kleidung und Schuhe
  12. Denken Sie daran, dass Sie voraussichtlich den ganzen Tag auf den Beinen sein und einiges an Strecke zurücklegen werden. Hinsichtlich Ihrer Outfitwahl sollten Sie also darauf achten, dass Sie sich bequem bewegen können. Profi-Tipp von langjährigen Messebesucher*innen: Eis-Spray gegen geschwollene Füße mitnehmen!

     

  13. Networking
  14. Nutzen Sie die Buchmesse nicht nur, um die neuesten Trends der Buchbranche zu kennenzulernen, sondern suchen Sie gezielt Kontakt zu anderen Autor*innen, Verleger*innen und Grafiker*innen – Sie würden sich wundern, was sich aus zufälligen Kontakten so alles ergeben kann. Werden Sie sich vorab im Klaren darüber, was Sie aus Ihren Gesprächen mitnehmen möchten: Wollen Sie beispielsweise inhaltliche Tipps zum Bücherschreiben oder hilfreiche Hinweise für Ihre Karriere? Je nachdem können Sie sich schon im Voraus Fragen und Themen zurechtlegen, die Sie auf jeden Fall zur Sprache bringen möchten.

     

  15. Verpflegung
  16. Den ganzen Tag von Termin zu Termin rennen, möglichst nichts verpassen und unzählige Gespräche führen – ein Messetag kann bei allem Spaß auch wirklich stressig sein. Umso wichtiger ist es, dass Sie sich selbst bei Laune und Kräften halten, indem Sie regelmäßig an Ihre Verpflegung denken. Packen Sie also auf jeden Fall genügend Wasser und auch den ein oder anderen Snack für den kleinen Hunger zwischendurch ein!

     

  17. Seien Sie offen für Neues!
  18. Sie kennen Ihre Lieblingsautor*innen und favorisierten Verlage und wissen vermutlich schon im Voraus, welche Veranstaltungen Sie besuchen und mit wem Sie auf jeden Fall ins Gespräch kommen möchten. Doch versuchen Sie trotz all der Planung, offen für Neues zu sein! Sehen Sie sich also ruhig auch Veranstaltungen an, die nicht gerade Ihren Interessensgebieten entsprechen und führen Sie auch Gespräche über Themen, die nicht direkt mit Ihrer Karriere als Autor*in oder Ihrem Buch zu tun haben. Und wer weiß schon, was Ihnen bei einem ziellosen Spaziergang durch die Messehallen alles begegnen kann? Über den Tellerrand zu blicken kann sich durchaus lohnen!

     

  19. Packliste: Ihre Messe-Must Haves
  20. Zu guter Letzt gibt es Utensilien, die sich während langer Messetage auf jeden Fall als hilfreich erweisen können und die Sie daher immer griffbereit haben sollten. Eine Liste Ihrer Messe-Must Haves haben wir Ihnen hier zusammengefasst:

    • Desinfektionstücher
    • Kopfschmerztabletten
    • eine kleine Flasche Wasser
    • Kaugummis
    • Snacks für den kleinen Hunger zwischendurch
    • Ihr Buch und passende Werbemittel
    • Notizbuch und Stifte
    • Aufgeladenes Handy und eine Powerbank
    • Visitenkarten
    • Ihr Messeticket

 

Diese Veranstaltungen auf der Frankfurter Buchmesse 2019 sollten Sie auf keinen Fall verpassen:

Die Frankfurter Buchmesse lebt von den zahlreichen verschiedenen, informativen Veranstaltungen, die nahezu jeden denkbaren Bereich der Buchbranche abdecken. Auch wir von epubli haben uns überlegt, welche praktischen Tipps wir unseren Autor*innen geben können, und freuen uns bereits sehr auf unsere Diskussionsrunde auf der Frankfurt Authors Stage mit Autorin Stella Delaney (“Das Leuchten am Rande des Abgrunds“) und Schreibcoach Jurenka Jurk (Schreibfluss – Die Romanschule) zum Thema Zeitmanagement für Autor*innen:

 

Zudem möchten wir noch einmal gesondert auf die Preisverleihung des Deutschen Selfpublishing-Preises 2019 hinweisen, welcher das jeweilige beste selbstveröffentlichte Buch des Jahres in den beiden Kategorien “Belletristik & Kinder- und Jugendbuch” und “Ratgeber & Sachbuch” kürt. Nach der Preisverleihung haben Sie sogar die Gelegenheit, den frischgekürten Preisträgern im Rahmen einer Lesung zuzuhören, wie sie aus ihren prämierten Werken vorlesen:

 

Doch auch diese Veranstaltungen sollten Sie in Ihrem Kalender markieren:


10.10.2019 zuletzt geändert am: 10.10.2019 • epubli
Kategorien: Aktuelles, Buchmarketing, Buchmesse,
Tags: Buchmarketing, Buchmesse, Leipziger Buchmesse, Veranstaltungen,