10 Tipps von der re:publica, die Autoren kennen müssen

Die re:publica ist weltweit die führende Konferenz rund um alle Themen der digitalen Gesellschaft. Im Mai 2014 versammelten sich zum achten Mal Experten aus den unterschiedlichsten Branchen, um aktuellen Frage- und Problemstellungen auf den Grund zu gehen. Deborah Schmidt, Social Media Managerin bei epubli, war für Sie vor Ort und hat ganz genau hingehört: Was können Autoren aus den Vorträgen, Diskussionen und Workshops lernen? Welche Ideen und Meinungen lassen sich auf Self-Publishing übertragen? Herausgekommen sind 10 Tipps, die sich jeder Autor zu Herzen nehmen sollte.

1. Bieten Sie einen Mehrwert.
Versuchen Sie immer, Ihren Lesern das gewisse Extra zu bieten. Fragen Sie sich selbst wie austauschbar etwa die Postings auf Ihrer Facebook-Seite sind und überlegen Sie sich anschließend, wie Sie sich verbessern können. Behalten Sie dabei immer die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe im Auge.

2. Finden Sie Ihre Nische.
Je spezialisierter Sie arbeiten, desto größer sind Ihre Chancen, entdeckt zu werden. Große Plätze, sei es ein Genre oder klassische Marketingstrategien, sind bereits von Vielen besetzt.

3. Seien Sie neugierig.
Seien Sie innovativ und trauen Sie sich, Neues zu entdecken. Dinge aus ungewohnten Blickwinkeln zu betrachten kann äußerst aufschlussreich sein, nicht nur bei der Ideensuche für ein Buch, sondern beispielsweise auch bei der Konzeption einer Marketingkampagne.

image image (1)

4. Seien Sie idealistisch.
Idealismus bildet den Grundpfeiler für konstante Motivation. Lassen Sie sich nicht unterkriegen und bleiben Sie am Ball. Wenn Sie überzeugt sind von sich und Ihren Zielen, stecken Sie Enttäuschungen, zum Beispiel über geringe Verkaufszahlen, viel leichter weg.

5. Suchen Sie sich Orientierung.
Ein Blick auf die Konkurrenz schadet nie. Vergleichen Sie sich und Ihre Ideen mit anderen, dies müssen nicht zwangsläufig Autoren sein. Finden Sie Orientierung, indem Sie Aktivitäten anderer als positiv oder negativ identifizieren und richten Ihre Strategie dementsprechend aus.

6. Seien Sie unternehmerisch.
Unternehmerisches Denken sollte bei Ihrem Handeln immer mitschwingen. Zwar sollten Sie sich nicht verbiegen, stehen aber zum Beispiel zwei gute Buchtitel zur Auswahl, dann entscheiden Sie sich lieber für den verkaufsfördernderen Titel.

7. Seien Sie vor Ort.
Suche Sie den Kontakt mit Lokaljournalisten und Kiezbloggern. Vor allem in Großstädten gibt es eine Vielzahl unabhängiger Medien, die eher bereit sind über Sie und Ihr Buch zu berichten als große Medien. Veranstalten Sie zum Beispiel Lesungen in Ihrer Nachbarschaft und bieten Sie weitere Anreize für eine Berichterstattung.

IMG_20140507_141908 republica14_rp-logo_web_4.2

8. Finden Sie Ihre Plattform.
Es gibt eine Vielzahl an Kanälen, die Sie für die Vermarktung von sich als Autor und Ihres Buches nutzen können: Social Media, Blogs, Social Reading Netzwerke, Lesezirkel usw. Probieren Sie sich aus und legen sich auf die Plattform fest, die Ihre persönlichen Stärken am besten ausnutzt.

9. Machen Sie es einfach.
Je einfacher Sie es Ihren Lesern machen und denen, die es werden sollen, desto besser! Dazu gehört nicht nur eine eindeutige Beschreibung auf Ihren Social Media-Profilen, sondern auch eine klar ersichtliche Einbindung deren Links auf Ihrer Webseite. Seien Sie und Ihr Buch einfach zu finden!

10. Seien Sie sicher.
Datenschutz ist ein Thema, dass Jeden betrifft. Vor allem wenn Sie wichtige Skripte und Ideen auf Computern oder Smartphones speichern, achten Sie auf ausreichenden Virenschutz und machen Sie regelmäßig Backups.

Sie möchten noch mehr von der re:publica lesen? Kein Problem! Gemeinsam mit der Deutschen Journalistenschule hat epubli drei eBooks produziert, die Ihnen die spannendsten Talks, informative Hintergrundtexte sowie Interviews mit den Speakern nah bringen. Die Reader können Sie für je 2,99 € bei uns im Shop herunterladen.


15.05.2014 zuletzt geändert am: 06.11.2018 • Deborah Schmidt
Kategorien: Marketing,
Tags: 2014, re:publica, Tipps & Tricks,