5 Tipps: So werden Blogger auf Sie aufmerksam

Ein guter Blog, ganz gleich in welchem Bereich, erreicht ein breites, interessiertes Publikum und hat meist einen großen Einfluss auf seine Leser: Menschen bauen Vertrauen zu ihren Lieblingsbloggern auf. Blogger gelten in der Online-Community oft als Meinungsmacher. Das ist auch gut so, denn bei der riesigen Bandbreite an Angeboten und Informationen erleichtert es oft die Kaufentscheidung, wenn jemand das begehrte Produkt schon ausprobiert und bewertet hat. Bei Büchern trifft ebenso zu wie bei Lifestyle-Produkten.

Blogger, die ihren Job ernst nehmen und ihren Blog erfolgreich betreiben, stehen oft vor einem Luxusproblem: Sie bekommen so viele Kooperationsanfragen, dass sie sich genau aussuchen können (und müssen!), mit wem sie zusammenarbeiten möchten und mit wem nicht. Wir stellen Ihnen 5 Tipps vor, die Ihnen die erfolgreiche Kontaktaufnahme zu Bloggern erleichtern sollen.

1. Recherchieren Sie!

Recherche epubli BloggerInformieren Sie sich genau über den jeweiligen Blog: Über welche Themen schreibt der Blogger und sind diese Themen relevant für Ihr Buch? Ein Blogger, der nur über das Reisen schreibt, wird sicher gerne einen Reiseführer lesen, jedoch wird er sich weniger für ein Science-Fiction Buch interessieren. Je besser Sie den jeweiligen Blog und seinen Blogger kennen, desto effektiver wird Ihre Ansprache sein. Denken Sie daran: Der Blogger ist der Mediator für Ihre Botschaft, über ihn erreichen Sie im optimalen Fall mehr potentielle Leser als mit mehrerern Lesungen. Es lohnt sich also, Zeit für Blogger Relations zu investieren.

2. Bewerten Sie!

Sehen Sie nach, ob der Blog aktuell ist: Wann wurde der letzte Artikel veröffentlicht? Werden in regelmäßigen Abständen Artikel geschrieben? Lesen Sie sich die Kommentare der letzten Blogbeiträge durch, um zu sehen, wie die Leser auf den Blog reagieren. Sehen Sie sich den Social Media Auftritt der Blogger an und vergleichen Sie verschiedene Blogger miteinander. Um den Überblick zu bewahren können Sie eine Liste anlegen, in welcher Sie die bewerteten Blogs festhalten und Ihre Favoriten markieren können. Pflegen Sie diese Liste möglichst regelmäßig und halten Sie beispielsweise die folgenden Punkte dabei fest: Name des Blogs, Name des Bloggers, Kontaktdaten (E-Mail, Telefonnummer, etc.), die wichtigsten Zahlen & Fakten des Blogs, Anmerkungen zur Kontaktaufnahme und zum weiteren Kontakt, Erfolg (Ja/nein).

“So werden Blogger auf Sie aufmerksam!”
Diesen Satz twittern twitter icon

3. Starten Sie kurz & knackig!

Romane schreiben ist vielleicht Ihre Leidenschaft, für die Kontaktaufnahme sollten Sie sich allerdings lieber etwas kürzer halten. Blogger haben wenig Zeit. Sie möchten die wichtigsten Informationen auf einen Blick sehen. Eine Nachricht mit Überlänge wird im Email-Konto des Bloggers untergehen. Daher ist es sinnvoll, wenn Sie sich zunächst zu jeder der folgenden Fragen eine aussagekräftige und kurze Antwort aufschreiben:

Wie stellen Sie sich als jemanden vor, der das gleiche Publikum wie der Blogger anspricht? Wie könnte eine Kooperation aussehen und was wären gemeinsame Ziele? Wie lautet das Thema Ihres Buches?

Fügen Sie Ihre Antworten in einen kurzen überzeugenden Text zusammen und schließen Sie die Mail mit der Anmerkung, dass Sie sich über eine Rückmeldung sehr freuen würden. Geben Sie außerdem ein genaues Zeitfenster an, in welchem Sie erreichbar sind und fügen Sie Ihre entsprechenden Daten an.

4. Schreiben Sie persönlich!

Blogger schreibenDamit meinen wir natürlich nicht, dass Sie anfangen sollen Briefe zu verschicken. Aber: Blogger sind in nahezu allen Online-Bereichen sehr fit, insbesondere, wenn es sich um das Thema E-Mail-Marketing handelt. Sobald ein Blogger die Mail mit Ihrer Anfrage öffnet, wird er erkennen, ob auch Sie internetaffin sind oder nicht. Für eine erfolgreiche Ansprache beachten Sie den folgenden Punkt: Falls Sie eine Anfrage oder eine allgemeine Mail an mehrere Adressaten oder Blogger senden, achten Sie darauf, dass der Empfänger nicht alle anderen Empfänger sehen kann. Fügen Sie die verschiedenen Adressen als Blindkopien hinzu oder besser noch, schreiben Sie die Blogger individuell an – das kostet zwar mehr Zeit, aber der Aufwand lohnt sich. Denken Sie daran: Des Bloggers Heimat sind das Internet und seine Kommunikationsformen. Ein Blogger erkennt schnell, wenn er in einen Massen-Email-Verteiler geraten ist. Mehr zum Thema E-Mail Marketing erfahren Sie in diesem Blogartikel.

5. Gestalten Sie Ihren eigenen Internetauftritt!

Sobald ein Blogger auf Sie aufmerksam geworden ist, wird er weitere Informationen über Sie finden wollen. Nichts geht dabei schneller und einfacher als die Verwendung einer Suchmaschine im Internet, in der Sie bestenfalls mit Ihrer eigenen Website oder einem Blog vertreten sind. Natürlich nimmt ein möglichst professionell gestalteter Internetauftritt etwas Zeit in Anspruch, aber der Aufwand lohnt sich. Außerdem ist die Pflege einer Homepage überschaubar, wenn sie erst einmal ein gutes Grundgerüst haben – zwei bis drei informative und ansehnliche Seiten über sich selbst, über ihr Buch und ihre Aktivitäten reichen manchmal schon aus. Lesen Sie in unserem Blogbeitrag “Schritt-für-Schritt: Eigene Homepage erstellen mit WIX”, wie Sie Ihren eigenen Internetauftritt in Angriff nehmen könnten.

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Starten Sie jetzt mit Blogger Relations!.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren auf Facebook, Twitter und in unserem Newsletter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?

Quellen: Publishers Weekly

Bilder: Pexels,  Pixabay


03.08.2016 zuletzt geändert am: 08.01.2019 • Isabelle Knapp
Kategorien: Marketing,
Tags: Autorenmarketing, Blog, Buchmarketing, epubli, Marketing,