Autoreninterview mit Ian McLachlan

Autoreninterview mit Ian McLachlan

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Schon als zwölfjähriger Junge habe ich gerne Abenteuerromane gelesen, in der Schule gerne Aufsätze geschrieben und mich darin in andere Welten versetzt. Später, während meiner Tätigkeit als Lehrer an einem Berufskolleg, habe ich englische Fachbücher mitverfasst. Obwohl diese Bücher für Banken und Industrie gedacht waren, war diese Tätigkeit kreativ, weil ich Situationen erfinden musste, um wirtschaftliche Vorgänge deutlich zu machen.

Dennoch liegt mein Interesse mehr im fiktiven Bereich. Ich habe mehrere Kurzgeschichten geschrieben und eine davon im Literaturmagazin “Erker” veröffentlicht.

Sie haben epubli Ihr Buch “The Grail” mit auf die Messe gegeben. Wie sind Sie auf die Idee für das Buch gekommen und worum geht es?

Da ich selber in drei verschiedenen Kulturen gelebt habe, Großbritannien, Kanada und Deutschland, interessiere ich mich besonders für die Konflikte, innerlich und äußerlich, die eine Zwiespältigkeit auslösen. Einige Beispiele: 1. Deutschland zu verstehen heißt, die Auswirkungen des Nationalsozialismus auch über die Zeit des Zweiten Weltkriegs hinaus bis heute zu erkennen. 2. Großbritannien zu verstehen bedeutet, die Überreste des Empires zu begreifen, insbesondere die Eigenheiten des britischen Klassensystems. Mich interessieren vor allem die oben genannten Einflüsse auf das Individuum. Die soziale Zugehörigkeit, derjenigen, die aus sozial benachteiligten Schichten kommen, spielt auch eine zentrale Rolle. Meine Erlebnisse und Gefühle nach der Übersiedlung von Kanada nach Großbritannien als Kind prägen ebenfalls den Hauptcharakter des Buchs.

ian mclachlan the grail

      The Grail

  • ISBN: 978-3-7418-8341-5
  • Genre: Belletristik
  • Hardcover: 20,99 €
  • Softcover: 15,99 €
  • eBook: 3,49 €
  • Mehr Infos

Was macht dieses Buch besonders?

Der Titel “The Grail” deutet auf die Suche nach etwas ganz Besonderem hin, nach Liebe, Erfolg, der Fähigkeit, aus Erfahrung zu lernen und vielleicht auch nach den Geheimnissen des Todes. Sean McGuire, der Hauptcharakter, durchlebt mehrere Situationen, die ihn an die Grenzen seiner bisherigen Erfahrungen bringen und ihn herausfordern.

Für wen ist Ihr Buch die perfekte Lektüre?

Ich habe das Buch in meiner Muttersprache Englisch verfasst. Es ist nicht überkompliziert und durchaus für deutsche Leser mit soliden Englischkenntnissen geeignet (ab 16 Jahren, auch für Schüler).  Es ist ein Buch, das sich mit einer sehr persönlichen Auseinandersetzung mit verschiedenen Kulturen befasst, aber auch mit der Suche nach einem Partner im Leben, mit dem Elternwerden sowie mit Trennung und Tod.

Haben Sie bereits mehrere Bücher veröffentlicht oder haben Sie welche in der Planung?

The Grail” ist mein erster Roman und der zweite (“Salvation”) ist in Arbeit.

Welche Erfahrungen haben Sie bei der Themenfindung, dem Schreiben und Vermarkten Ihres Buches gemacht? Haben Sie Tipps für angehende Autoren? 

Bisher habe ich für die Vermarktung die örtlichen Möglichkeiten genutzt, wie z. B. die lokale Presse und Lesungen in Schulen sowie private Kontakte.

Sie möchten weitere epubli-Autoren kennenlernen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Interviews.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?