Autoreninterview mit Sabine Harmuth

Autoreninterview mit Sabine Harmuth

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

An einen auslösenden Moment kann ich mich nicht erinnern. Lesen und Schreiben gehören für mich zusammen. Ich finde es nach wie vor faszinierend, dass aus wenigen Schriftzeichen, beim Lesen wie beim Schreiben, neue Wirklichkeiten entstehen.

Sie haben epubli Ihr Buch “Kopf über Bord” mit auf die Messe gegeben. Wie sind Sie auf die Idee für das Buch gekommen und worum geht es?

Eine präzise erste Idee gab es nicht. Ich habe als Kind viele Geschichten von Seefahrern, ihren Schiffen, von Piraten und Schatzinseln gelesen. Das hat sich mit der Begeisterung für Venedig vermischt; nicht für die vom Tourismus überrannte Hauptinsel, sondern für die verschiedenen Inseln in der Lagune, die während der Völkerwanderung Zuflucht und Schutz boten.  Aber wie kann heutzutage, inmitten der Zivilisation, eine abenteuerliche Seefahrt aussehen? Was macht Lebenserfahrung aus unseren Träumen?

Darum geht es in “Kopf über Bord”: Jeremias verwirklicht scheinbar einen lang gehegten Kindheitstraum, doch irgendwie geht alles schief. Statt mit der Bounty II nach Tahiti, fährt er schließlich mit einem Segelschiff über das Mittelmeer nach Venedig, wo ihn der Kapitän wie einen Meuterer „aussetzt“. Dort begegnet er Josie, die, wenn auch auf andere Weise, ebenfalls in Venedig gestrandet ist. Beide suchen ihren Weg, treffen sich und verlieren sich wieder. Am Ende „verschwindet“ Jeremias auf dem Weg nach Rom, weil Benni, der totgesagte Freund, die Geschichte schreibt und Jeremias vom Schreibtisch aus verschwinden lässt. Es ist seine Antwort auf eine verratene Freundschaft.

sabine harmuth kopf über bord

      Kopf über Bord

  • ISBN: 978-3-7418-7888-6
  • Genre: Belletristik
  • Hardcover: 23,99 €
  • Mehr Infos

Was macht dieses Buch besonders? Für wen ist Ihr Buch die perfekte Lektüre?

Ich habe drei sehr individuelle Charaktere aufeinandertreffen lassen. Venedig erscheint nicht als lockende Kulisse, sondern als bedrohter Ort, und zugleich bietet die Lagune den Protagonisten Zuflucht, eine Welt, in die sie sich retten. Die Geschichte eröffnet zwei Leseperspektiven: einerseits die Erfahrung eines gescheiterten Abenteu(r)ers und andererseits die Sichtweise eines Schreibenden, der sich eine neue Wirklichkeit (ein Abenteuer?) erschafft, mit der er die ihn umgebende Realität vielleicht besser ertragen kann.

Ich habe nicht an bestimmte Leser gedacht. Ich hoffe, dass das Buch anregt, über grundlegende Fragen nachzudenken: Freundschaft, Kindheitsträume, Kompromisse, Verrat, Liebe und Hilfsbereitschaft außerhalb des Scheinwerferlichts.

Haben Sie bereits mehrere Bücher veröffentlicht oder haben Sie welche in der Planung?

Kopf über Bord” ist die erste Veröffentlichung bei epubli. Seit März 2017 gibt es auch einen Band mit zwei Erzählungen “Oder? / Sozusagen von selbst”.

Welche Erfahrungen haben Sie bei der Themenfindung, dem Schreiben und Vermarkten Ihres Buches gemacht? Haben Sie Tipps für angehende Autoren? 

Themen gehen mir eine Weile im Kopf herum, bevor ich sie zu Papier bringe. Morgens habe ich die besten Ideen, aber manchmal landen sie abends doch im Papierkorb. Ein Buch unter die Leute zu bringen, ist nicht immer einfach. Durch die Herausgabe bei epubli habe ich die Möglichkeit gehabt, ein Häkchen an die Projekte zu machen, die mir wichtig waren.

Tipps für angehende Autoren? Schreiben, schreiben, schreiben. Kritik einfordern und aushalten, aber nicht auf alle und jeden hören. Weitermachen, auch mal etwas streichen, wenn man nicht weiterkommt. Den Plot klar entwickeln und im Blick behalten. Auf jeden Fall die Zeit genießen, sobald die Geschichte ihr Eigenleben entwickelt.

Sie möchten weitere epubli-Autoren kennenlernen? Hier finden Sie eine Übersicht aller Interviews.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?