Bing-Anzeigen für Autoren - Teil 1

In einem vergangenen Blogartikel haben wir beschrieben, wie Sie mithilfe von Anzeigen über das Werbenetzwerk Google Adwords auf Ihre Bücher aufmerksam machen können. Die Anzeigen können auf eine beliebige Seite verweisen, z. B. auf die eigene Website oder auf eine Shopseite. Natürlich ist Google nicht die einzige Suchmaschine, bei der das möglich ist. Auch Konkurrent Microsoft bietet mit “Bing Ads” eine umfangreiche Werbeplattform an, die aufgrund verschiedener Vorteile nicht zu unterschätzen ist. Erfahren Sie heute mehr über die Vorteile von Bing Ads und wie Sie Ihre erste Anzeige schalten können.

Die Vorteile von Bing Ads

Bing Ads ist Bestandteil des Yahoo! Bing Netzwerks, sodass die Anzeigen, die Sie mit Bing Ads schalten, nicht nur bei Bing, sondern auch bei Yahoo! ausgespielt werden. Auch wenn Google eindeutig Marktführer unter den Suchmaschinen ist, verzeichnet Bing einen konstanten Nutzer-Zuwachs sowohl im Desktop- als auch im Mobile-Bereich. Vorteilhaft ist außerdem, dass viele Computer, Smartphones oder Spielekonsolen mit Microsoft-Produkten ausgestattet sind und die Bing-Suche auf diesen Geräten als Standard eingestellt ist. Sie erreichen mit den über Bing geschalteten Anzeigen 30 % der Online-Bevölkerung in 35 Ländern der Welt.
Der größte Vorteil von Bing liegt in den im Vergleich zu Adwords höheren Klickraten und günstigeren Klickpreisen. Die Bing-User gelten als kaufkräftiger, sodass auch die Einnahmen über Bing bei gleichen Ausgaben in der Regel höher sind. Viele Werbetreibende haben Bing Ads noch nicht für sich entdeckt, sodass Sie mit weniger Konkurrenz um die begehrten oberen Anzeigenplätze und damit mit geringeren Klickpreisen rechnen können.

Kontoeröffnung und die erste Anzeige

Um Anzeigen im Bing Netzwerk zu schalten, benötigen Sie ein kostenloses Konto. Registrieren Sie sich dafür mit Ihrer E-Mail-Adresse und lassen Sie sich durch den sehr einfach gestalteten Anmeldeprozess führen. Gleich nach der Kontoeröffnung können Sie Ihre erste Werbekampagne anlegen. Für diese Kampagne legen Sie Ihr Budget sowie Zeit, Sprache und Standort Ihrer Zielgruppe fest. Der nächste Schritt besteht im Entwurf der Anzeige, die aus folgenden Elementen besteht:

  • Anzeigentitel (max. 25 Zeichen)
  • Anzeigentext (max. 71 Zeichen)
  • Anzeige-URL (max. 35 Zeichen)
  • Ziel-URL

Bei dem Anzeigentitel und -text ist es wichtig, dass Sie die Vorteile Ihres Buches herausarbeiten. Sprechen Sie Ihre Leser direkt an und geben Sie Handlungsaufforderungen, z. B. “Jetzt Kaufen” oder “Leseprobe sichern”. Oft ist es hilfreich einen Preis zu nennen, um Ihre Leser anzulocken.
Nachdem Ihre Anzeige erstellt ist, gilt es zu entscheiden, unter welchen Keywords die Anzeige geschaltet werden soll. Für die Keywordrecherche bietet Bing ein eigenes Tool an, mit dem Sie problemlos das Bing-Suchvolumen Ihrer Keyword-Ideen überprüfen und sich weitere Keywords anzeigen lassen können. Ihre Suche können Sie nach Sprache, Land oder Gerät spezifizieren. Die verschiedenen Keyword-Match-Optionen von Bing ermöglichen es Ihnen, zu entscheiden, ob Ihre Anzeige nur bei den exakt eingestellten Keywords geschaltet werden soll oder ob das Schalten umfassender passieren darf, z. B. bei Pluralformen, Ergänzungen oder Schreibfehlern der Keywords.
Sie legen anschließend Ihr maximales Gebot für Ihre Keywords fest. Das ist nicht Ihr tatsächlicher Klickpreis, sondern der, den Sie maximal auszugeben bereit sind. Der tatsächliche Klickpreis ist der Preis, der nötig ist, um Ihre Anzeigenposition zu sichern. Er berechnet sich aus den Geboten Ihrer Konkurrenten und aus der Qualität Ihrer Anzeige. Sie müssen diesen erst zahlen, wenn ein User wirklich auf Ihre Anzeige geklickt hat. Eine Impression kostet Sie nichts.

Folgende Einstellungen können Sie für Ihre Kampagne im Weiteren vornehmen:

  • Anzeigenverteilung: Wo im Internet soll Ihre Anzeige ausgespielt werden?
  • Zeitplan: Wann soll Ihre Anzeige geschaltet werden?
  • Ausschlüsse: Auf welchen Seiten soll die Anzeige nicht angezeigt werden?
  • Anzeigenrotation: Welche Anzeige soll ausgespielt werden?

Nachdem Sie Ihre Kampage und Anzeige erstellt sowie die Keywords festgelegt haben, folgt eine kurze Überprüfung von Bing. Danach ist Ihre Anzeige bei Bing und Yahoo! live zu sehen.

Um die Performance Ihrer Anzeige zu verbessern, ist es wichtig, dass Sie sich regelmäßig Berichte erstellen lassen. Beobachten Sie Ihre Anzeige hinsichtlich Impressionen, Klicks, Klickrate und Klickpreis. Versuchen Sie mehrere Anzeigen mit verschiedenen Texten und Ziel-URLs zu erstellen, um herauszufinden, was am besten funktioniert.

Im zweiten Teil des Blogartikels stellen wir Ihnen drei hilfreiche Bing-Features vor, die Ihnen die Arbeit mit Bing erleichtern.

 

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Werben mit Google Adwords.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?


18.05.2015 zuletzt geändert am: 23.10.2020 • Annemarie Mittag
Kategorien: Marketing, Online Marketing,
Tags: Bing Ads, Marketing, Online Marketing, Suchmaschinenwerbung,