Starten Sie jetzt mit Blogger Relations!

Nicht nur Rezensionen in Online-Shops und Artikel in der Presse sind extrem wichtig, um Aufmerksamkeit für Ihr Buch zu erlangen. Schon seit Jahren nimmt die Blogosphäre eine immer größere Rolle im Kaufentscheidungsprozess ein. Nutzen Sie daher Blogs als Plattform für gezieltes Marketing!

Beginnen Sie frühzeitig mit der Recherche für geeignete Blogs. Am besten schauen Sie sich schon in der Blogosphäre um, wenn Sie mit dem Schreiben anfangen. Wenn Sie relevante Blogs identifiziert haben, folgen Sie diesen im Social Web. Bringen Sie sich dort gelegentlich ein, z. B. durch Retweets oder Facebook-Kommentare. So lernen Sie den Blog kennen und im besten Falle lernt der Blogger auch Sie bereits kennen.

bloggerWenn Sie dann mit Ihrem fertigen Buch den ersten Schritt auf den Blogger zu machen, können Sie sich bereits glaubwürdig darauf berufen, dass Sie mit dem Blog und seinen Inhalten vertraut sind. Der Blogger wird viel eher bereit sein, über Sie und Ihr Buch zu berichten als beispielsweise über jemanden, der über die Google-Suche auf den Blog aufmerksam geworden ist und sich lediglich die Mühe für ein Massenanschreiben gemacht hat, das er anschließend willkürlich an Hunderte Blogger verschickt. Bevor Sie mit der Ansprache beginnen, beachten Sie unsere Guidelines, die wir im Folgenden auch als Download für Sie bereitstellen.

Blog-Guide herunterladen
Aktualisierte Ausgabe August 2016

Welche Vorteile bringt der Kontakt zu Bloggern?

  • Neben Rezensionen in Online-Shops oder Presseartikeln sind Blogartikel ein wichtiges Mittel, um Reichweite zu generieren.
  • Blogger mit etablierten Netzwerken können als Multiplikatoren dienen und Ihren Bekanntheitsgrad erhöhen.
  • Die meist enge Anbindung von Bloggern an soziale Netzwerke sorgt für eine besonders hohe Reichweite ihrer Inhalte.
  • Blogger verfügen über ein hohes Maß an Authentizität und genießen bei ihrer oft sehr treuen Leserschaft Glaubwürdigkeit.
  • Blogger sind in der Regel Trendsetter, so dass auch Ihr Buch z. B. von Nutzern als Trends wahrgenommen werden könnte.
“Hier gibt es den aktuellen Blog-Guide für Autoren!”
Diesen Satz twittern twitter icon

Guidelines für die richtige Ansprache

  • Bevor Sie Blogger anschreiben, schauen Sie sich deren Blog genau an. Dazu gehört auch ein Blick auf die Profile im Social Web oder auf Social Reading Plattformen, wenn vorhanden.
  • Beantworten Sie sich folgende Fragen: Wo liegen die Stärken bzw. Schwächen des Blogs? Wie kann ich mich als Autor dort am besten einbringen?
  • Insbesondere wenn Ihnen ein Blog sehr gut gefällt, ist ein Blick in dessen Blogroll (die Verlinkung anderer Blogs, meist auf der rechten Seite) hilfreich, um weitere Blogs zum Thema kennenzulernen.
  • Suchen Sie sich immer einen konkreten Ansprechpartner und sprechen Sie diesen mit Namen an. Wenn mehrere Leute den Blog betreuen, lohnt es sich, gezielt die Person anzuschreiben, die für Ihr Genre zuständig ist.
  • Formulieren Sie Ihren Text freundschaftlich, aber bedacht. Duzen ist nicht immer gern gesehen, selbst wenn Blogger in der Regel unkomplizierte und offene Menschen sind. Im Zweifel sind Sie mit einem “Sie” auf der richtigen Seite.
  • Liefern Sie Argumente, warum Sie und Ihr Buch für den Blog von Interesse sind.
  • Sie als Autor möchten etwas von den Bloggern. Sich anzubiedern bringt aber nichts. Finden Sie den richtigen Mittelweg.
  • Achten Sie darauf, dass Ihr Thema wirklich zu dem Blog passt. Massenanschreiben werden schnell als solche durchschaut und hinterlassen einen schlechten Eindruck.
  • Bieten Sie an, alle wichtigen Informationen zur Verfügung zu stellen, um den Bloggern Recherche-Zeit zu ersparen.
  • Schicken Sie bei der Kontaktaufnahme nicht sofort komplette Leseexemplare mit, sondern lieber eine Leseprobe.

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: 10 Buchblogs, die Sie nicht verpassen sollten!.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren auf Facebook, Twitter und in unserem Newsletter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?

Bild: Pexels


26.08.2016 zuletzt geändert am: 08.01.2019 • Isabelle Knapp
Kategorien: Marketing,
Tags: Autorenmarketing, Blog, Buchmarketing, Marketing,