5 Möglichkeiten des Cross-Sellings bei Büchern

Der Leser ist beim letzten Satz angekommen, das Buch ist zu Ende. Nutzen Sie diesen Augenblick zur Kundenbindung. Werben Sie nicht nur für Ihre Bücher, sondern auch IN Ihren Büchern. Beim Cross-Selling wird versucht, über bereits bestehende Kundenkontakte weitere ähnliche Produkte zu verkaufen. Mit dieser preiswerten Promotion erreichen Sie direkt Ihre Zielgruppe. Hier sind fünf Maßnahmen wie Sie die letzten Buchseiten zur Vermarktung nutzen können.

5 Möglichkeiten des Cross-Sellings bei Büchern

Coverabbildungen

In vielen Printausgaben der klassischen Verlage sind sie bereits gang und gäbe: Abdrucke der Buchcover weiterer Werke des Autors auf den letzten Seiten eines Buches. Ergänzt werden können diese durch Titel, ISBN, Preis, Shop und Seitenzahlen.

Tipp: Kooperieren Sie auch mit Ihren Autoren-Kollegen. So machen Sie gegenseitig auf sich aufmerksam und die Reichweite wird erhöht. Am besten eignen sich dazu Bücher des gleichen Genres.

Teaser

Diese Möglichkeit bietet sich vor allem bei Buchserien an. So können Sie zum Beispiel im ersten Band Ihrer Serie das erste Kapitel des nächsten Buches als Leseprobe abdrucken, um die Neugier auf die Fortsetzung weiter zu wecken.

Gutscheine

Das erste Kapitel des nächstes Buches könnten Sie beispielsweise aber auch erst bei Einlösung eines Gutscheincodes versenden. Ihre Leser werden sich über zusätzliches Material wie dieses oder auch erweiterte bzw. gelöschte Szenen freuen. Denkbar wäre auch, einen Gutschein für Ihre nächste Lesung auf den letzten Seiten Ihres Buches einzubinden.

Links und QR-Codes

Indem Sie einen Link oder einen QR-Code zum Buchshop einbinden, können Sie den Kaufanreiz verstärken. Diese Variante ist vor allem für eBooks geeignet, da mit dem Reader meist direkt auf das Internet zugegriffen werden kann.

Nachwort

Ein Nachwort bietet Ihnen die Möglichkeit, dem Leser weitere Informationen zu sich oder Ihrem Produkt zu geben. Auch hier können Sie Links, z. B. zu Ihrer Webpräsenz, setzen. Im Nachwort von “Geschichten zum Vorlesen – Gutenachtgeschichten” spricht epubli beispielsweise Autoren direkt an und zeigt ihnen die Chancen auf, die wir ihnen bieten.

Nachwort
Nachwort von epubli in “Geschichten zum Vorlesen – Gutenachtgeschichten”

Probieren Sie die verschiedenen Ideen aus und testen Sie die Wirksamkeit bei Ihren Lesern. Seien Sie kreativ und kombinieren Sie die unterschiedlichen Ideen.

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Genre Buchcover Teil 1: Krimis & Thriller.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?


03.07.2013 zuletzt geändert am: 06.01.2021 • Christin Haftmann
Kategorien: Marketing,
Tags: Tipps & Tricks, Vermarktung,