Der Deutsche Selfpublishing-Preis 2018

Der Deutsche Selfpublishing-Preis 2018

Auch in diesem Jahr werden wieder herausragende Bücher von Selfpublishing-Autoren ausgezeichnet – beim Deutschen Selfpublishing-PreisDabei geht es unter anderem um 10.000 € Preisgeld für den Jury-Preisträger, 2.000 € für den Publikums-Preisträger und ein umfangreiches Paket an Medialeistungen im Wert von 80.000 €.

Was ist der DSPP?

Zum zweiten Mal in Folge verleiht die MVB – die Marketing- und Verlagsservice des Buchhandels GmbH – und der Selfpublisher-Verband e.V. den Deutschen Selfpublishing-Preis an das beste selbstveröffentlichte Buch. Das Ziel des Preises ist es, der Qualität und Vielfalt im Selfpublishing ein Forum zu geben.

Die wichtigsten Fakten zum Preis im ÜberblickBuch lesen

Bewerbungszeitraum: 01.06. – 31.07.2018
Voraussetzungen: Neuerscheinungen jedes Genres als Print mit ISBN und Eintrag im VLB (Erstveröffentlichung nach 01.06.2017!)
Einreichungsform: Als fertig formatierte PDF mit Cover-Datei
Preis: 10.000 € Jury-Preisgeld, 2.000 € Publikums-Preisgeld, Medialeistungen im Wert von 80.000 €
Preisverleihung: Mittwoch, 10.10.2018, 14 Uhr im Lesezelt auf der Frankfurter Buchmesse

“Mach mit beim Deutschen Selfpublishing-Preis 2018!”
Diesen Satz twittern twitter icon

Teilnahme und Teilnahmebedingungen

Um gute Chancen auf den Deutschen Selfpublishing-Preis 2018 zu haben, sollten Sie ein paar wichtige Dinge beachten – so sollte Ihr Werk über ein ansprechendes Cover verfügen, das dem Leser direkt positiv ins Auge fällt. Ein rechtlich einwandfreies Impressum darf zudem ebenfalls nicht fehlen, ebenso wie ein erfolgreich vorangegangenes Lektorat und Korrektorat.

Jeder Autor kann eines oder mehrere selbstveröffentlichte Bücher für den Deutschen Selfpublishing-Preis einreichen. Das wichtigste Kriterium hierbei: Es muss sich dabei um deutschsprachige Neuerscheinungen handeln, die mit ISBN und Eintrag im VLB nach dem 01.06.2017 veröffentlicht wurden. Bei Autoren unter 18 Jahren ist zudem eine Einverständniserklärung des Erziehungsberechtigten notwendig. Sie müssen der alleinige Urheber des Buches sein, welches darüber hinaus ein in sich abgeschlossenes Werk darstellen muss. Berücksichtigt werden Titel aller Genres, dabei darf das Buch jedoch nicht Gegenstand eines Verlagsvertrages oder eines Optionsrechts eines Verlages sein oder gewesen sein.

Zur Teilnahme

Der Ablauf

Vergeben werden ein Jury-Preis und ein Publikumspreis. Sieben Jury-Mitglieder wählen aus der von der Vorjury bekannt gegebenen Longlist zehn Shortlist-Kandidaten aus. Aus der Shortlist bestimmt die Jury anschließend einen Gewinner, dieser erhält den Jury-Preis.
Die Publikumswahl startet mit der Bekanntgabe der Shortlist am Dienstag, den 25.09.2018, und endet am Dienstag, den 09.10.2018. In diesem Zeitraum können die Leser aus den nominierten Büchern der Shortlist ihren Favoriten für den Publikumspreis wählen.

Die Preise

Auf den Jury-Gewinner des Deutschen Selfpublishing-Preises wartet ein Preisgeld von 10.000 €; der Preisträger des Publikumspreises darf sich hingegen über 2.000 € freuen. Zusätzlich ist der Preis mit umfangreichen Medialeistungen im Wert von über 80.000 € dotiert, die sowohl unter den Gewinnern, als auch unter den zehn Shortlist-Kandidaten aufgeteilt wird.

 

Die Jury

 

Jetzt Titel einreichen

 

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Wie schreibe ich ein Buch? So einfach geht’s!

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?