Schritt-für-Schritt: Eigene Homepage erstellen mit WIX

Besonders für Self-Publisher ist eine gelungene Eigenvermarktung enorm wichtig. Für gutes Netzwerken und einen unverwechselbaren Auftritt ist die eigene Autoren-Homepage beinahe unverzichtbar. Also, worauf warten Sie? Wir zeigen Ihnen, wie man mit dem Homepage-Baukasten von Wix mit etwas Zeit und Geduld eine moderne und ansprechende Webseite gestaltet und online stellt. Fünf Vorteile von WIX:

  1. Sie benötigen keine Kenntnisse über Programmiersprachen, Webdesign oder Suchmaschinenoptimierung
  2. Egal ob Mode-Blog, Online-Shop oder Autoren-Homepage: Alles ist möglich
  3. Das Baukastensystem ist sehr einfach zu handhaben
  4. Praktische Funktionen und Features sorgen dafür, dass Ihre Seite am Ende aussieht wie vom Profi
  5. Die Veröffentlichung ist kostenlos

Schritt 1: Registrierung

Um eine Homepage erstellen zu können, müssen Sie sich zunächst auf Wix registrieren. Die Registrierung können Sie sowohl mit Ihrer Mail-Adresse als auch via Facebook oder mit Ihrem G-Mail-Konto vornehmen.

WIX_Login

Schritt 2: Design wählen

Nach dem Einloggen folgt das Wählen des gewünschten Webseiten-Designs. Die verschiedenen Kategorien sind in Branchen unterteilt und entsprechend gestaltet. Über Restaurants & Essen bis hin zu Design und Marketing – und natürlich: Design-Vorlagen für Autoren gibt es auch. Sie finden sie unter der Rubrik Kreative Künste /Autor.  
Hier kann gewählt werden zwischen klassischen“ Webseiten, bei denen man über ein Menü weitere Unterseiten aufrufen kann, und den „One-Page“-Themes, bei denen die Unterseiten per Scrollen angezeigt werden. Ebenso können die Seiten-Layouts mit oder ohne Ränder gestaltet werden. Alle Designs funktionieren auch auf Smartphone und Tablets. Für alle Künstler: Es kann auch eine leere Seite ganz neu gestaltet werden, ganz ohne Vorlage. Auch für die Suchmaschinenoptimierung ist gesorgt: Neben verschiedenen Hilfetexten mit SEO-Tipps hilft Ihnen die kostenlose Wix-App „SEO Wizard“ bei der Optimierung der eigenen Homepage für Suchmaschinen wie Google und Bing. Auch verschiedene SEO-Analyse-Tools stehen zur Verfügung.

WIX_Vorlagenauswahl

Wählen Sie eine Designvorlage oder erstellen selbst eine

Schritt 3: Webseiten-Vorlage bearbeiten

Haben Sie eine passende Vorlage gefunden? Gut, Ihr Fundament steht. Nun können Sie über den blauen Button oben in der Leiste in die Bearbeitungsansicht wechseln. Die Designvorlagen von Wix sind in Streifen unterteilt. Sie werden durch drei gestrichelte Linien dargestellt. Der mittlere Streifen bildet den Fokus des Designs. Diesem Ausschnitt wird Ihr Benutzer später die meiste Beachtung schenken. Alle Elemente der Seite, sowie Bilder oder Schriftboxen, können per Drag & Drop frei platziert werden. Beim Platzieren der Elemente werden Ihnen wichtige Endpunkte der anderen Elemente angezeigt, sodass Sie alles geordnet ausrichten können. So entsteht später eine einheitliche und übersichtliche Benutzeroberfläche.

WIX_Bearbeitungsmodus

Designvorlage im Bearbeitungsmodus

Schritt 4: Elemente, Features und Funktionen

Sie können aus folgenden Elementen frei wählen und diese auf Ihrer Homepage einbauen:

  • Texte, Bilder, Galerien
  • Buttons, Boxen, Formen, Streifen
  • Musik und Videos, soziale Netzwerke
  • Kontaktmöglichkeiten
  • Menüs und Listen
  • Blog und Online-Shop
  • HTML-Codes und Dokumentensymbole
  • zahlreiche Apps
  • Suchboxen und Kommentarfunktionen

Zu jedem Element gibt es verschiedene Auswahlmöglichkeiten. Das Bilder-Element ermöglicht Ihnen z.B. kostenlose oder gekaufte Fotos und vertikale und horizontale Menüs in vielen Farben und unterschiedlichen Schriftarten einzufügen. Auch eigene Dateien können hochgeladen werden. Für Bilder steht Ihnen sogar eine komplette Bildbearbeitung zur Verfügung. Auch ein Vorschau-Modus ist mit an Bord. Möchten Sie zwischendurch das aktuelle Aussehen Ihrer Website begutachten, klicken Sie einfach auf den Vorschau-Button oben in der Leiste.

Ein weiteres Feature ist das Parallax-Feature: Damit können Sie Ihrer Seite einen 3D-Effekt hinzufügen. Es handelt es sich dabei um einen Effekt, der beim Scrollen auf Ihrer Webseite entsteht. Während der User auf Ihrer Seite nach oben oder unten scrollt, bewegen sich im Hintergrund verschiedene Objekte, die scheinbar auf unterschiedlichen Ebenen liegen. Sie bewegen sich außerdem unterschiedlich schnell, wodurch ein dreidimensionaler Tiefeneindruck entsteht.
Dieses Feature können Sie über die Streifen hinzufügen. Nachdem ein solcher Streifen im Bearbeitungsmodus hinzugefügt wurde, kann der Effekt im Vorschaumodus angesehen werden.

WIX_Schriftarten

Wählen Sie zwischen verschiedene Schriftarten

WIX_Parallex

Bauen Sie den Parallax-Effekt ein für eine besonders dynamische Website

Schritt 5: Unterseiten erstellen oder bearbeiten

Oben links in der Bearbeitungsleiste können Sie ein Menü ausklappen. Dort können Sie die einzelnen Seiten und Unterseiten zur Bearbeitung aktivieren.
Sie können auch eine neue Seite hinzufügen und die Menüstruktur verändern. Möchten Sie einem One-Page-Design ein neues „Seitenelement“ hinzuzufügen, wählen Sie über „Hinzufügen“ einen Streifen aus und positionieren ihn an der gewünschten Stelle.
Um ein One-Page-Design benutzerfreundlicher zu machen, empfehlen wir, ein Ankermenü einzufügen. Das bedeutet, egal wo der User sich später auf Ihrer Seite befindet – das Menü erscheint stets an der verankerten Stelle (z.B. mittig rechts). Dafür platzieren Sie über „Sonstiges“  auf jedem Streifenanfang einen Anker und fügen ihn dem gewünschten Menü hinzu.

WIX_Seiten hinzufügen

Erstellen und Hinzufügen von Unterseiten

Schritt 6: Landingpage

Mit Wix können Sie auch sogenannte “Landingpages” erstellen.  Eine Landingpage (auch Landeseite), ist eine speziell eingerichtete Webseite, die nach einem Mausklick auf ein Werbemittel oder nach einem Klick auf einen Eintrag in einer Suchmaschine (Google, Bing) erscheint.
Diese Landingpage ist auf den Werbeträger und dessen Zielgruppe optimiert. Bei einer Landingpage steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, dass auf dieser Seite vorgestellt wird. Ein wesentliches Element ist die Integration eines Response-Elements (z. B. Anfrageformular, Link zum Webshop oder Call-Back-Button), das die einfache Interaktion mit dem Besucher sicherstellt.

Schritt 7: Die fertige Seite veröffentlichen

Ist Ihre Seite fertig? Dann veröffentlichen Sie sie: Mit wenigen Klicks über den Button „Webseite veröffentlichen“ können Sie Ihr Meisterwerk online stellen.
Falls Sie eine kostenlose Vorlage gewählt haben und dazu keine eigene Domain verknüpfen möchten, ist das Veröffentlichen völlig kostenlos. Ihre Homepage-Adresse ist dann eine Subdomain von Wix, d.h. Ihre URL würde lauten: http://NUTZERNAME.wix.com/WUNSCHNAME.
Alternativ können Sie Ihre  Webseite auch kostenpflichtig auf eine Wunschdomain (z.B. www.WUNSCHNAME.de) registrieren, die entweder vom alten Anbieter übernommen oder über Wix bestellt werden kann. Der Preis dafür liegt bei knapp 5 Euro pro Monat und ist gestaffelt nach der gewünschten Leistung. Details finden Sie unter de.wix.com/upgrade/website.

WIX_veröffentlichen

Veröffentlichen Sie Ihre selbst erstellte Seite, gratis oder kostenpflichtig

Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen und viel Erfolg beim Erstellen und Veröffentlichen Ihrer (ersten) Website! Wahrscheinlich interessiert Sie auch unser Artikel Self-Branding – vom Autor zur Marke.

 

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag:
Schritt-für-Schritt: WordPress Blog erstellen
.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren auf Facebook, Twitter und in unserem Newsletter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?

Text: Sebastian Schäfer


28.04.2016 zuletzt geändert am: 26.10.2020 • epubli
Kategorien: Marketing,
Tags: Autorenmarketing, Homepage, Tools für Autoren,