4 Tipps für Horror Buchcover

Sobald es wieder Herbst ist, die Tage kürzer werden und es früh dunkel wird, ist die Zeit für schaurige Gruselgeschichten gekommen. Spätestens zu Halloween sucht jeder die Extraportion Grusel. Horror Bücher bieten den benötigten Nervenkitzel und schlaflose Nächte. Damit Ihr Horror Buch beim Leser Eindruck hinterlässt, haben wir für Sie in diesem Beitrag Tipps und typische Merkmale von Horror Buchcover zusammengefasst.

 
 

Horror Buchcover gestalten

Horror Bücher vereinen inhaltlich oft spannende Verbrechen aus Krimis und Thrillern mit übernatürlichen Aspekten von Fantasy-Romanen. Das spiegelt sich auch auf den Horror Buchcover wider. Hier eine kleine Auswahl an Horror Büchern aus dem epubli-Shop.

Der Schrank im Flur Mario LenzErntenacht Dunkle Folklore Bruno E. ThykeSchwarzer Sommer Ein Horror-Roman Jack D. ShacklefordHunters Daniel Tillmann
Legenden Das Fahrstuhlritual Dana MüllerZwielicht 11 Michael SchmidtDachbodenkinder Simone Weber Michael Bär ELVEA VERLAGDie Finsternis zwischen den Welten Unheimliche Geschichten Madeleine Puljic

Motiv

Die gewählte Bildsprache muss dem Leser vermitteln, wovon die Geschichte handelt. Dazu werden meist dunkle, starke Bilder verwendet. Typische Motive sind dämonische Figuren insbesondere Kinder, verzerrte Gesichter, Totenköpfe und verlassene Orte wie leerstehende Häuser oder Waldabschnitte. Der Hintergrund ist dabei oftmals mit Texturen strukturiert.

Farben

Die Farbpalette für Horror Bücher ist sehr dunkel. Verwendung finden überwiegend Schwarz, Grau, Braun und Weiß als Kontrast. Kräftige Farben setzen Akzente. Rot wirkt besonders bedrohlich und wird mit Blut assoziiert, Grün und Blau erscheinen mystisch und übernatürlich.

Schrift

Eine klare Tendenz zu einem Schriftstil gibt es nicht. Es kommen sowohl Schriftarten mit Serifen als auch ohne Serifen zum Einsatz. In den meisten Fällen handelt es sich um eckige Schriften, welche Dramatik und Härte vermitteln. Die Schrift kann außerdem strukturiert sein, z. B. zerbrochen oder zerkratzt. Der Buchtitel wird in der Regel für mehr Prägnanz in Großbuchstaben geschrieben. Ein möglicher Untertitel und der Autorenname können auch in einer anderen Schriftart angegeben werden. Insgesamt sollten Sie jedoch nicht mehr als zwei verschiedene Schriftarten auf Ihrem kompletten Buchcover verwenden.

Stimmung

Alle Elemente eines Buchcovers sind darauf ausgerichtet, die zum Inhalt passende Stimmung zu erzeugen. Im Fall von Horror Büchern ganz klar düster, gruselig, mysteriös und unheilvoll. Wenn Sie sich beim Anblick Ihres Horror Buchcovers gruseln, werden es Ihre Leser wahrscheinlich auch.

 
 

Weitere Tipps zu den Themen Buchcover, Umschlagtext, Buchtitel, Typografie und Textlayout finden Sie in unserem kostenlosen Whitepaper “Buch gestalten“. Jetzt sichern!

Banner Whitepaper Buch gestalten

 
 


Wenn Sie diesen Artikel mochten, lesen Sie auch:
● Der richtige Buchtitel – 7 Fehler, die Sie besser vermeiden
● 5 Tipps für gute Klappentexte
● 5 Tipps für gute Gruselgeschichten

 

 

Halten Sie sich auf dem Laufenden: Hilfreiche Tipps für Autoren:
Newsletter Whitepaper-Reihe: Schritt für Schritt zum Bucherfolg
Facebook Webinar-Reihe: Kreatives Schreiben
Twitter

22.10.2019 zuletzt geändert am: 24.10.2019 • Christin Haftmann
Kategorien: Design Tipps, Inspiration, Marketing,
Tags: Buchcover, Buchgestaltung, Cover, Design,