10 Fragen an Andreas Winkelmann

10 Fragen an Andreas Winkelmann

Andreas Winkelmann, Jahrgang 1968, ist einer der erfolgreichsten deutschen Thriller-Autoren. Seine Werke wurden in bis zu dreizehn Sprachen übersetzt. Er lebt auf einem einsamen alten Hof am Waldesrand nahe Bremen.

Der fünfte Band der epubli Jubiläumsedition

Der Thriller “Der Schlot” von Andreas Winkelmann wurde im Jahre 2016 erstmals auf epubli veröffentlicht. Im Rahmen der “10 Jahre epubli Jubiläumsedition” wurde das Buch nun im Jubiläumsdesign neu veröffentlicht.
Die epubli Jubiläumsedition besteht aus zehn herausragenden Belletristik-Titeln unserer erfolgreichsten Self-Publishing-Autoren, die ab sofort im epubli-Shop und im Buchhandel bestellbar sind. Bei Bestellung über den epubli-Shop erfolgt die Lieferung zu Ihnen nach Hause bei Nutzung des Gutscheincodes “epubli-se10vkf” versandkostenfrei*.

10 Jahre epubli Jubiläumsedition – 10 herausragende Bücher


Was macht Ihr Buch “Der Schlot” für Sie besonders? Was ist die Geschichte hinter dem Buch?
Bei Recherchen zu einem anderen Buchprojekt kam ich in die einsame Grenzregion zwischen Bayern und Tschechien und war erschrocken über das Ausmaß und den Zustand der Prostitution dort. Ich habe mich dann intensiv mit dem Thema Menschenhandel auseinandergesetzt und war sogar noch erschrockener, welche Ausmaße dieser moderne Sklavenhandel hat. Ich musste das Thema einfach in einem Buch verarbeiten.

Was hat sich Ihrer Meinung nach in den letzten 10 Jahren für Autoren in der Buchbranche verändert?
Die Frage ist für mich besonders interessant, da ich seit zehn Jahren veröffentliche. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass im Vergleich zu vor zehn Jahren im Buchmarkt alle nur noch die Hälfte verdienen. Das ist dramatisch und das bekomme auch ich zu spüren. Es ist schwieriger geworden, sich durchzusetzen, gleichzeitig steigt aber der Arbeitsaufwand schreibferner Tätigkeiten wie zum Beispiel das Betreuen der Social-Media-Kanäle und der Werbung. Die einsame Arbeit im stillen Kämmerlein ist das Autorendasein nicht mehr. Das kann sowohl Vor- als auch Nachteile haben. Der größte Nachteil ist sicher, dass man zu sehr abgelenkt wird vom Schreiben, und das ist gleichzeitig mit dem größten Vorteil verbunden: dem direkten Kontakt zu Leserinnen und Lesern!

Wie und wo holen Sie sich Ideen und Inspiration zum Schreiben?
Ideen und Inspiration muss ich weder suchen noch holen. Sie finden mich! Ich gehe mit offenen Augen und Ohren durch die Welt und durch die Medien und bediene mich aus dem überreichen Angebot realer Schreckensszenarien.

Welche Tipps können Sie anderen Autoren zum Schreiben und zum Organisieren ihres Schreib-Alltags geben?
Schreiben muss immer Leidenschaft bleiben! Wenn es sich nur noch nach Arbeit und Auftrag anfühlt, sollte man eine Weile pausieren. Und es hilft, sich immer zur gleichen Zeit am gleichen Ort einzufinden, ein Ritual zu finden, das es einem erleichtert, der Welt den Rücken zu kehren und in die Geschichte einzutauchen. Genauso wichtig ist es aber, dieses Ritual hin und wieder zu durchbrechen, denn aus Gleichförmigkeit kann schnell Langeweile werden, und Langeweile ist tödlich für spannende Geschichten.

Was macht in Ihren Augen ein gutes Buchcover aus? Welche Empfehlungen würden Sie anderen Autoren für die Buchgestaltung geben?
Ein gutes Buchcover muss originell sein! Man sollte sich nicht zu sehr nach dem richten, was auf dem Markt gerade angesagt ist, denn wenn ich einen Blick auf einen x-beliebigen Büchertisch in einem Buchladen werfe, fällt nur das Besondere auf. Besonders zu sein, erfordert aber Mut, man muss als Erster etwas machen, was sich bisher noch niemand getraut hat. Das brauchen wir viel viel häufiger!

Wieso haben Sie sich dafür entschieden, Ihr Buch selbst zu veröffentlichen? Was sind Ihrer Meinung nach die Vorteile des Self-Publishings?
Ich veröffentliche ja bei einem traditionellem Verlag, habe aber einen hohen Schreiboutput, sodass dort nicht alle Titel verlegt werden können, deshalb habe ich die Möglichkeit des Self-Publishings gewählt. Die Vorteile sind nach meiner Meinung die schnelle Umsetzbarkeit, die hohe Eigenverantwortlichkeit, die Entscheidungsfreiheit und nicht zuletzt das transparente monatliche Abrechnungssystem.

Basierend auf ihren Erfahrungen – welchen Rat würden Sie anderen Autoren für die Veröffentlichung ihres Buches mit auf den Weg geben?
Nicht nach anderen ausrichten! Mach dein Ding! Und wenn die Widerstände groß sind, mach es erst recht!

Welche Marketing-Strategie verfolgen Sie online und offline? Mit welchen Maßnahmen haben Sie die besten Ergebnisse erzielt?
Meine einzige Maßnahme ist die persönliche Betreuung meiner Social-Media-Kanäle.

Stichwort “Der Autor als Marke”: Welche Tipps würden Sie Autoren für ihre Selbstvermarktung mitgeben?
Nicht nach einer Marke suchen, die man sein könnte, sondern einfach authentisch bleiben. Die Menschen mögen und schätzen Nahbarkeit und Ehrlichkeit!

Wie wird sich die Buchbranche und insbesondere der Bereich Self-Publishing in den nächsten 10 Jahren verändern?
Wenn ich das wüsste, würde ich ein Buch dazu schreiben und es im Self-Publishing herausbringen.

Andreas Winkelmann – “Der Schlot”:

»Hilf mir … der Hinkende«
Das sind die letzten Worte der jungen Kommissarin Manuela Sperling am Telefon. An dem Tag, an dem Henry Conroy aus dem Urlaub zurückkehrt, verschwindet seine neue Partnerin spurlos. Wie es scheint, hat sie in seiner Abwesenheit unerlaubt Ermittlungen im äußerst brutalen, gut organisierten Bereich des Menschenhandels angestellt und dabei ein Phantom aufgeschreckt, das hinter vorgehaltener Hand „Der Hinkende“ genannt wird. Niemand hat ihn je gesehen, alle fürchten sie vor ihm und er scheint der Polizei immer einen Schritt voraus zu sein. Henry beginnt einen verzweifelten Wettlauf um das Leben von Manuela Sperling und muss feststellen, dass er seinem Gegner nicht gewachsen ist.

  • Seiten: 440
  • ISBN: 978-3-746766-50-8
  • Preis: 12,99 €

Die 10 Autoren der epubli Jubiläumsedition


1. Andreas Klaene (“Till Türmer und die Angst vor dem Tod”)
2. Saskia Calden (“Der stille Feind”)
3. Karl Olsberg (“Das Dorf: Der Fremde”, Band 1)
4. Vincent Rahder (“Sommernacht in Kissingen”)
5. Andreas Winkelmann (“Der Schlot”)
6. Martin Krist (“Böses Kind”)
7. Rita Roth (“Sanddornküsse & Meer”)
8. Jörg Böckem (“Lass mich die Nacht überleben”)
9. Nora Bendzko (“Wolfssucht”)
10. Jana Falkenberg (“Liebe, Sex und andere Katastrophen”)

*Das Angebot ist gültig bis 01.02.2019. Verkauf, Barauszahlung oder Kombination mit anderen Aktionen nicht möglich.Der Rabatt in Höhe von 2,95 Euro gilt ausschließlich für Bestellungen innerhalb Deutschlands, bei Bestellungen außerhalb werden die Versandkosten in Höhe von 7,95 Euro um 2,95 Euro reduziert. Der Gutschein gilt nur für den epubli-Shop und die Jubiläumsedition.