So profitieren epubli-Autoren von der Mehrwertsteuer-Senkung

Liebe Autorinnen und Autoren,

im Juni 2020 hat die Bundesregierung in Deutschland im Rahmen ihres Konjunktur- und Zukunftspakets beschlossen, die Mehrwertsteuer vom 01.07.2020 bis zum 31.12.2020 temporär zu senken. Was genau dies für Ihre Buchprojekte bedeutet, haben wir Ihnen in diesem Artikel zusammengefasst.

Das Wichtigste vorab: Die reduzierte Mehrwertsteuer hat für Sie als epubli-Kunde durchweg positive Auswirkungen!

Beim Druck Ihrer Bücher mit epubli zahlen Sie von Juli bis Dezember 2020 somit einen reduzierten Preis, da sich die Mehrwertsteuer in diesem Falle von 7% auf 5% reduziert. Bei Ihren veröffentlichten Büchern und eBooks erhöht sich Ihr eigener Erlösanteil, da beim Verkauf Ihrer Werke in dieser Zeit nur 5% statt 7% Mehrwertsteuer entrichtet werden müssen.

WICHTIG im Bezug auf Ihre veröffentlichten Werke: All diese Änderungen betreffen ausschließlich Verkäufe von eBooks sowie Büchern in Deutschland und nur in der Zeit vom 1. Juli 2020 bis zum 31. Dezember 2020. Verkäufe Ihrer Werke in anderen Ländern sind hiervon ebenso wenig betroffen wie Verkäufe vor bzw. nach diesem Zeitraum.

1. Druck von Büchern: 5% statt 7% Mehrwertsteuer

Die Preise für den Druck Ihrer Bücher reduzieren sich temporär durch die geringere Mehrwertsteuer von 7% statt 5%. Wir haben die Preisbeispiele auf der epubli-Website sowie die Kalkulation in unserem Preisrechner angepasst. Bevor Sie also bei epubli Ihr Buch drucken, können Sie weiterhin genau ermitteln, was der Druck Ihrer Bücher kostet und wie viel Sie dank unserer Mengenrabatte beim Buchdruck sparen können.

2. eBook-Veröffentlichungen: 5% statt 7% Mehrwertsteuer

Für jedes verkaufte eBook erhalten Sie bis zu 70% des Nettoerlöses. Der Nettoerlös entspricht dem Verkaufspreis abzüglich Vertriebskosten, Händlermarge und Steuern. Und da die Steuer nun temporär gesenkt wird (von 7% auf 5%), steigt der jeweilige Nettoerlös und somit auch Ihr Autorenhonorar.
Wie schon bei der Senkung des Steuersatzes für eBooks im Dezember 2019 (damals von zuvor 19% auf 7%) müssen Sie als eBook-Autor oder -Autorin nichts weiter tun. Unser Abrechnungssystem haben wir für die eBook-Verkäufe in den Monaten Juli bis Dezember entsprechend angepasst. Sie bekommen ab September und somit erstmals mit der Abrechnung für Verkäufe im Juli die höheren Beträge ausgezahlt. Letztmals werden Sie im Februar und dann mit der Abrechnung für die Verkäufe im Dezember höhere Beträge erhalten.
Dies gilt für bereits veröffentlichte eBooks sowie auch für den Fall, dass Sie zwischen dem 1. Juli 2020 und dem 31. Dezember 2020 Ihr eBook veröffentlichen. Die Autorenverträge selbst bleiben unverändert.

3. Buch-Veröffentlichungen: 5% statt 7% Mehrwertsteuer

Für jedes verkaufte Buch erhalten Sie als Selbstverleger von epubli einen vertraglich fixierten Erlösanteil ausgezahlt. Dieser Erlösanteil ist im Autorenvertrag für jedes bei epubli veröffentlichte Buch genau festgelegt. Juristisch bedingt können wir diesen Erlösanteil selbst während der temporären Reduzierung der Mehrwertsteuer leider nicht ändern.

Wir möchten aber natürlich, dass Sie mit Ihren bei epubli veröffentlichten Büchern ebenfalls vom Konjunkturpaket der Bundesregierung profitieren. Daher werden wir Ihnen Anfang 2021 eine einmalige Gutschrift auszahlen. Je verkauftem Buch zwischen dem 1. Juli 2020 und dem 31. Dezember 2020 berechnen wir daher genau den Differenzbetrag, der Ihnen bei einem reduzierten Steuersatz von 5% statt 7% als zusätzlicher Erlösanteil zusteht. Anfang 2021 werden wir Ihnen die Summe all dieser Differenzbeträge als einmalige Abrechnung senden und Ihnen diese Sonderzahlung als Gutschrift auszahlen.

Dies gilt für bereits veröffentlichte Bücher sowie auch für den Fall, dass Sie zwischen dem 1. Juli 2020 und dem 31. Dezember 2020 Ihr Buch veröffentlichen. Die Autorenverträge selbst bleiben unverändert.

Bei weiteren Fragen zur Mehrwertsteuer, Ihren Buchprojekten sowie Ihrem Honorar wenden Sie sich jederzeit gern an unsere Autorenberatung.

Bleiben Sie gesund!

Liebe Grüße aus Berlin,
Ihr epubli-Team


30.06.2020 zuletzt geändert am: 02.07.2020 • epubli
Kategorien:
Tags: