Das war unsere Frankfurter Buchmesse 2015

Man nehme…

  • eine 1,80 Meter hohe Palette
  • 2 neue epubli Features
  • 4 iPads mit unzähligen eBooks
  • 4 Stunden Meet & Greet mit unseren Autoren
  • 12 hochmotivierte epubli-Mitarbeiter
  • 16 m² Messestand
  • 28 interessante Veranstaltungen mit epubli
  • 135 gedruckte Bücher
  • 5500 Flyer
  • 7750 Postkarten

… mixt alles kunterbunt zusammen und schon bekommt man fünf unheimlich spannende und erfolgreiche Messetage in Frankfurt geboten.

Nachdem unsere Palette bereits unterwegs war und sich unser Messeteam am frühen Dienstagmorgen auf den Weg von Berlin nach Frankfurt machte und bis spät in die Nacht unseren Stand in der Halle 3.0 inmitten der Self-Publishing-Area aufbaute, waren allesamt sehr gespannt auf die kommenden Messetage.

46 Stunden und 30 Minuten. So lange hatten die Besucher der Frankfurter Buchmesse in diesem Jahr die Möglichkeit epubli persönlich kennenzulernen. Mit dazu kommen hunderte von Stunden der Planung, Organisation und noch mehr Herzblut. Hat sich der gesamte Aufwand gelohnt? In jedem Fall!

 

Spotlight epubli

Spannend waren für uns vor allem unsere Veranstaltungen in der Self-Publishing-Area. Ganze fünf Mal durfte epubli auf der Self-Publishing-Bühne auftreten. Gleich am ersten Tag der Messe nahm unser CEO Dr. Florian Geuppert an einer Diskussion zur Professionalisierung der Self-Publishing-Branche teil und freitags diskutierte er dort mit unserem Autor Ludwig Brackmann über das Thema Metadaten und deren Relevanz für Self-Publisher. Janina, unser Head of Online-Marketing, wurde den gesamten Freitag von der Holtzbrinck Publishing Group filmisch begleitet und gab darüber hinaus am Wochenende auf der Bühne einen Ausblick auf das Self-Publishing-Jahr 2016. Über das Thema Indie-Autoren im Buchhandel sprach unsere Autorenberaterin Caro samstags auf der Bühne der Self-Publishing Area und unser Autor Franz Neumeier berichtete dort sonntags als Best Practice Beispiel über seine Arbeit als Self-Publisher.

Auch für die Medien bot das Thema Self-Publishing ein spannendes Thema, sodass unsere Kollegin Anna mit einem Journalisten der Kindernachrichten Logo des ZDF über dieses Thema sprach.

 

Unsere neuen Features

Gleich zwei innovative Features für den Self-Publishing-Markt konnten wir in diesem Jahr auf der Buchmesse präsentieren: Unseren Cover Designer und unsere Schlagwort Empfehlung in der Betaversion. Wir sind uns sicher, dass diese zwei Innovationen das Thema Self-Publishing voranbringen werden und freuen uns schon auf Ihr Feedback. Zu diesen neuen Themen veranstalteten wir täglich Vorträge an unserem Stand, die von vielen Self-Publishern besucht wurden. Insbesondere der Cover Designer, der es unseren Autoren nun ganz einfach ermöglicht selbst ein professionelles Buchcover zu erstellen, war bei den vielen Messebesuchern beliebt.

 

epubli Autoren an unserem Stand

Was wäre epubli ohne seine Autoren? Nichts! Daher haben wir uns umso mehr über die unzähligen Autoren gefreut, die mit uns auf die Messe kamen und uns an unserem Stand besuchten. Am ersten Messetag waren zwei unserer jüngsten Autoren da: Der elfjährige Nachwuchsautor Nick Kiesgen und die neunjährige Poetin Franca Nitsche eroberten nicht nur unser Herz in minutenschnelle. Auch die Medien waren sichtlich angetan von den zwei jungen Autoren.

Auch unsere Autorin Gudrun Reinke erzählt in diesem Beitrag von ihrem Weg zum Self-Publishing und besuchte uns somit gleich an zwei Tagen auf der Frankfurter Buchmesse. Nicht nur während der Werktage, sondern auch am Wochenende durften wir gleich vier unserer Autoren an unserem Stand begrüßen. Neben dem zweiten Besuch Frau Reinkes am Samstag war zudem der Architekt und Self-Publisher Karlheinz Merkel an unserem Stand und unsere Autoren Anita Eichholz und Harry Neumann besuchten uns an beiden Tagen des Messewochenendes. Mit ihnen und zahlreichen weiteren Self-Publishern von epubli durften wir unzählige schöne, interessante und aufschlussreiche Gespräche führen und dafür möchten wir uns bei allen unserer Autoren bedanken. Wir schätzen uns sehr glücklich darüber, so viele engagierte und großartige Autoren bei uns zu haben.

 

Das epubli-Team lässt die Woche Revue passieren

Die Tage in Frankfurt vergingen wie im Flug und nun sitzen wir alle wieder im verregneten Kreuzberg und wärmen uns mit den vielen schönen Gedanken an die spannende Messezeit, schönen Begegnungen und eindrucksvollen Erlebnissen auf. Und natürlich möchten wir Ihnen diese Gedanken nicht vorbehalten:

Annemarie Mittag: “Messe-Highlights waren für mich die Vielfalt der Autoren, das gute Teamwork der epubli-Kollegen, das Interesse der Presse und natürlich unser wunderschöner Stand. Die zeitintensive Vorbereitung hat sich gelohnt.”

Wolfgang Kittlick: “Die Begeisterung in den Augen unser Autoren bei Vorstellung des neuen epubli Cover Designers auf der Buchmesse ist eine erfreuliche Bestätigung für die Arbeit und Innovationskraft unseres Teams. Dass meine Präsentationsfähigkeit in der Süddeutschen Zeitung gelandet ist, ist eine schöne Bestätigung für mich.”

Anna Wagner: “Nachdem wir am Dienstag nach dem Aufbau das Messegelände verlassen hatten, konnte man sich noch nicht vorstellen, dass am nächsten Tag die Buchmesse beginnt. Es war ein tolles Gefühl, am Mittwochmorgen in die Halle zu kommen und den ersten Gong für die Messe zu hören. Einige Autoren kamen zu uns, um uns einfach nur mitzuteilen, dass sie ein großer epubli Fan sind und uns eine gute Messe zu wünschen, das war auch sehr schön. Außerdem hatte ich ein interessantes Gespräch mit Annemarie und einem älteren Herren, der allerdings kein epubli Autor war. Er ist in den 50er Jahren als junger Mann mit dem Fahrrad durch Amerika gereist und hat uns von seinen Erlebnissen berichtet. Das ganze hat er auch als Buch veröffentlicht.”

Janina Treder: “Es ist immer wieder toll, wenn man die Buchmessehallen das erste Mal wieder betritt. Die Atmosphäre ist einfach einzigartig und ich freue mich jetzt schon auf das kommende Jahr.”

Marcel Fenkse-Pogrzeba: “Mein schönstes Erlebnis war die Begeisterung für unseren neuen Cover Designer.”

Carolin Reif: “Es war toll, zu sehen, dass die Self-Publisher zunehmend professioneller werden und die Buchbranche sich diesen weiter öffnet.”

Isabelle Knapp: “Die persönlichen Gespräche mit verschiedenen epubli-Autoren waren für mich die schönsten Momente der Messe – darüber habe ich mich am meisten gefreut.”

Martin Debbrecht: “Mein Highlight waren einige Autoren, die nur an den Stand kamen, um sich zu bedanken und trotz kleinerer Probleme hier und da die Arbeit des ganzen Teams zu schätzen und zu würdigen wussten. Einen besseren Motivationsschub kann man als Mitarbeiter kaum bekommen.”

Kim Reutter: “Ich fand es spannend zum ersten mal persönlichen Kontakt zu den Kunden zu haben und ihre Motivation live mitzubekommen. Ganz besonders habe ich mich gefreut beim Netzwerktreffen von Holtzbrinck andere junge Menschen des Inside Media Programms des Unternehmens kennenzulernen. Außerdem war ich noch auf einer Lesung von Ulrich Peltzer, das war super cool.”

Wir freuen uns bereits riesig auf die nächste Messe … Bis dahin!


21.10.2015 zuletzt geändert am: 20.12.2018 • epubli
Kategorien: Aktuelles,
Tags: 2015, Buchmesse, epubli-Autor, Frankfurter Buchmesse,