Die richtige Positionierung: Wie positioniere ich mich als Sachbuchautor?

Die richtige Positionierung: Wie positioniere ich mich als Sachbuchautor?

Oliver Kissner ist Gründer des Blogs Erfolgreiche-Positionierung und hilft Coaches und Beratern dabei, ein erfolgreiches Geschäftsmodell aufzubauen. In diesem Gastbeitrag erläutert er, wie Sie sich als Sachbuchautor positionieren und so den Grundstein für die Vermarktung Ihres Buches legen. Im zweiten Teil stellt Herr Kissner fünf elementare Marketing-Maßnahmen für Sachbuchautoren vor.

Warum muss ich mich positionieren?

Es war nie einfacher als heute ein eigenes Buch zu veröffentlichen und das ist gut so. Damit positionieren Sie sich nicht nur als Experte auf Ihrem Gebiet, sondern erhöhen zugleich Ihre Reputation. Jahr für Jahr steigt die Anzahl der neu veröffentlichten Bücher. Ein Großteil davon ist von unabhängigen Autoren, die ihr Buch im Selbstverlag herausbringen.

Auf Grund der steigenden Anzahl von Büchern ist es deshalb wichtig, sich möglichst frühzeitig mit dem Thema Positionierung und Marketing zu beschäftigen. Damit Sie sich und Ihr Buch erfolgreich vermarkten, gilt es also der Frage „Wie positioniere ich mich als Sachbuchautor?“ nachzugehen.

Was ist Positionierung?

Das erste, worüber Sie sich als Autor Gedanken machen sollten (und zwar am besten schon bevor Sie Ihr Buch veröffentlichen), ist, wie Sie sich als Autor positionieren. Jetzt fragen Sie sich vielleicht, was sich hinter dem Begriff Positionierung verbirgt. Einfach gesagt: Positionierung ist nichts anderes als die Art und Weise, wie Sie sich und Ihr Buch potentiellen Lesern, Händlern aber auch anderen Medien gegenüber präsentieren.
Basierend darauf werden Sie und Ihr Buch irgendwo im Gedächtnis des Empfängers abgespeichert. Die Kunst der Positionierung liegt folglich darin, sich und Ihr Buch so zu präsentieren, dass Sie mit den richtigen Themen in Verbindung gebracht werden.

Personal Branding: Die Positionierung Ihrer Person

Erfolgreiche Marken oder beliebte Autoren haben diese eine Gemeinsamkeit: Sie schaffen es, eine starke Beziehung zu ihrer Zielgruppe aufzubauen. Dieser Beziehungsaufbau hängt eng mit Ihrer Positionierung zusammen. Man spricht auch von Ihrem Personal Branding. Um es einfach zu halten, unterstellen wir einfach, dass Positionierung und Personal Branding ein und dasselbe sind. Nämlich die Art und Weise, wie Sie sich einem potentiellen Kunden (Leser) gegenüber präsentieren.

Dazu gehören zum einen die Optik und zum anderen der Inhalt. Bei der Optik geht es um Ihr „Corporate Design“. Also dem einheitlichen Design Ihrer Website, Ihres Buches, Ihrer Flyer, Ihrer Fotos u.v.m. Was meiner Meinung nach oft vernachlässigt wird, ist wie Sie sich inhaltlich präsentieren. Dabei geht es weniger um Ihr Thema, sondern um Ihre Person. Ich habe ja bereits gesagt, starke Marken schaffen es, eine Beziehung zu ihrer Zielgruppe (Lesern) aufzubauen. Dies gelingt, wenn Sie es schaffen, Ihre Zielgruppe zu berühren und so Sympathie und Vertrauen aufbauen. Bei der Darstellung Ihrer Person auf Ihrer Website oder Ihrem Autorenprofil sollten Sie auf folgenden drei Dinge achten.

3 Tipps zur Positionierung Ihrer Person:

  • Es sollte klar sein, warum Sie das tun, was Sie tun.
    Was ist Ihr innerer Antrieb? Was ist Ihre Vision / Mission? Warum behandeln Sie gerade dieses Thema? Wie kam es dazu?
  • Was ist das Besondere an Ihnen bzw. Ihrem Buch?
    Als Sachbuchautor stellen Sie möglicherweise eine besondere Vorgehensweise oder Methode zur Lösung eines spezifischen Problems einer ganz bestimmten Zielgruppe vor.
  • Zu guter Letzt sollten Sie sich als Mensch möglichst authentisch präsentieren.
    Was für ein Typ sind Sie? Welche Werte sind Ihnen im Leben wichtig? Welche (sozialen) Interessen haben Sie und was tun Sie da genau?

Einfach ausgedrückt: Zeigen Sie Profil und tun Sie dies möglichst ehrlich und authentisch. Ich bin der festen Überzeugung: Wenn Sie diese 3 Tipps beherzigen, werden Sie es deutlich einfacher haben, Menschen für sich zu gewinnen.

“So gelingt die Positionierung als Sachbuchautor.”
Diesen Satz twittern twitter icon

 

Die Präsentation Ihres Buches: Titel, Untertitel und Buchbeschreibung

Ganz entscheidend für die Positionierung Ihres Werkes sind der Titel, Untertitel und die Buchbeschreibung. Sie entscheiden darüber, ob Ihr Werk auf Interesse stößt oder nicht.

Der richtige Titel und Untertitel

Das Ziel: Aufmerksamkeit wecken. Wählen Sie einen kurzen, reizvollen, plakativen Titel. Er darf ruhig auch provokant sein. Der Untertitel darf etwas länger sein. Beantworten Sie im Titel und/oder Untertitel die folgenden Fragen:

  • Welches Ziel erreiche ich mit Hilfe des Buches?
  • Welches Problem löse ich mit Hilfe des Buches?
  • Welches Risiko vermeide ich mit Hilfe des Buches?

Gehen Sie darauf mindestens im Untertitel ein. Versprechen Sie eine Lösung und einen Nutzen, den man vom Lesen Ihres Buches haben wird.

Die Buchbeschreibung

Das Ziel: Ihre Leser abholen. Gehen Sie in der Buchbeschreibung auf die Ausgangssituation Ihrer Leser ein. Beschreiben Sie das Ziel bzw. das Problem, das Sie mit dem Buch „lösen“. Beschreiben Sie die negativen Folgen, wenn man sein Ziel nicht erreicht oder das Problem nicht löst. Leiten Sie dann zu Ihrem Buch über.

Achten Sie bitte auch auf die Verwendung von Begriffen, die zu Ihrem Thema aktuell in den Medien aufmerksam diskutiert werden und darauf, dass Sie den richtigen Ton treffen. Wie bei der Präsentation Ihrer Person, rate ich Ihnen hier ruhig etwas zu polemisieren.

Im zweiten Beitrag „Marketing für Sachbuchautoren“ stellt Herr Kissner Ihnen 5 elementare Marketing-Maßnahmen für Sachbuchautoren vor.

Über den Autor:

Oliver Kissner ist Experte für die erfolgreiche Positionierung von Coaches, die tolle Arbeit leisten, aber Schwierigkeiten haben, dies nach außen darzustellen. Er hilft seinen Kunden, mit einer intelligenten und authentischen Positionierung leichter Neukunden zu gewinnen. Bereits mehr als 7.000 Coaches nutzen seine Publikationen, Workshops und Beratungsangebote, um sich von der Masse abzuheben und leichter Neukunden zu gewinnen. Weitere Informationen sowie nützliche und sofort umsetzbare Tipps zum Thema Positionierung und Marketing finden Sie hier.

 

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?