Kostenlose WordPress-Themes für Autoren

Kostenlose WordPress-Themes für Autoren

Neben der eigenen Seite auf Facebook und Profilen bei Goodreads und Twitter kann es eine sehr gute Möglichkeit sein, eine eigene Autorenwebsite bzw. einen Blog zu betreiben. Beides kann als zentrale Sammelstelle für potentielle Kunden dienen. Hier können Ihre Leser alle wichtigen Informationen rund um Ihr Buch und weitere Angaben über Sie als Autor finden.

Blog oder Website?

Während Websites häufig als statisch betrachtet und nur selten aktualisiert werden, dient ein Blog dazu stetig Neuigkeiten für die Leser zu bieten. Da statische Inhalte schnell in den Suchmaschinen verloren gehen, weil sie veraltet zu sein scheinen, ist eine Kombination aus statischer Website und dynamischem Blog zu empfehlen. So können Sie Beschreibungen Ihrer Bücher stets als statische Seiten in Ihrem Menü präsent halten, während Sie sich mit dynamischen Blog-Artikeln im Gespräch halten.

Als Plattform kann WordPress eine gute Möglichkeit sein. Der Einstieg ist für Autoren ohne technischen Hintergrund einfach und das System lässt sich durch Plug-Ins mit unzählbaren zusätzlichen Funktionen aufrüsten, sodass kaum Wünsche offen bleiben.

Themes, die Designgrundlage für Ihren Blog

Einer der großen Vorteile von WordPress ist die Sammlung an kostenlosen Themes, mit denen Sie Ihrer Internetpräsenz eine professionelle Gestaltung in nur wenigen Klicks geben können. Hierzu können Sie Ihr gewünschtes Themes entweder herunterladen und selbst installieren oder Sie nutzen die automatische Suche und Installation von WordPress im Bereich Design > Themes. Durch Themes können Sie sehr schnell verschiedenste Gestaltungen für Ihren Internetauftritt ausprobieren und nach Ihren Vorstellungen anpassen.

Eine Sammlung der beliebtesten, kostenlosen Themes finden Sie hier:

https://wordpress.org/themes/search.php?q=free

Aber nicht jedes Theme passt zu jedem Thema oder gar Buch. Um Ihnen eine kleine Hilfestellung zu geben haben wir einige Themes gesammelt.

Themes für bildlastige Bücher (Kochbuch, Fotobuch, Reisebuch)

Sie schreiben über Ihre liebsten Rezepte, dann sollten Sie Ihre Texte mit professionellen Bildern unterstützen. Kochbücher verlassen sich genau wie Reisebücher stark auf die Kraft ihrer Bilder. Um diese richtig in Szene zu setzen, braucht es auch ein passendes Theme, das Bild und Text zu einer Einheit verbindet.

Versuchen Sie es mit einem von diesen drei Themes:

https://wordpress.org/themes/radiate

https://wordpress.org/themes/perfetta

https://wordpress.org/themes/pictorico

 

Themes für textlastige Bücher (Belletristik, Lyrik)

Hier entfalten die Worte ihre volle Stärke. Legen Sie den Fokus auf das, was Sie schreiben, ohne Ihre Leser mit Spielereien abzulenken.

Mit diesen Themes Rücken Sie Ihren Inhalt in den Vordergrund:

https://wordpress.org/themes/isola

https://wordpress.org/themes/editor

 

Stetig aktuell (Ratgeber)

Als Autor von Ratgebern sind Sie Experte auf Ihrem Gebiet und haben Ihren Lesern stetig Neues zu berichten. Präsentieren Sie Ihre Bücher und erweiterte Inhalte, die Ihren Status als Profi verstärken.

Mit diesen Themes präsentieren Sie Ihr Buch sowie Blogartikel gleich stark:

https://wordpress.org/themes/fictive

https://wordpress.org/themes/pho

https://wordpress.org/themes/responsive

 

Stimmung durch Farben (Romantik, Krimi, Erotik, Fantasy)

Weiche Farben und romantische Bilder sorgen für die richtige Stimmung und machen dem Leser Lust darauf in Ihrem Buch zu blättern. Dunkle Farben und neblige Landschaften sorgen für Spannung und Melancholie.

Diese Themes können Sie der Stimmung anpassen, die Sie brauchen:

https://wordpress.org/themes/match

https://wordpress.org/themes/inkness

https://wordpress.org/themes/tracks

Nachdem Sie Ihr Theme gefunden haben, ist Ihr Buchseite allerdings noch nicht fertig. Nun geht es daran Ihre Seite nach Ihren persönlichen Wünschen anzupassen, denn immerhin soll sie ja nicht wie jede andere aussehen. Wie Sie Ihre WordPress-Seite richtig aufsetzen, anpassen und mit Plug-Ins erweitern erklären wir Ihnen in folgenden Beiträgen:

WordPress Blog erstellen
WordPress Blog: Tipps & Tricks
Hilfreiche Plugins für Ihren Autorenblog