12 Tipps von epubli-Autoren zum Thema "Buch veröffentlichen"

Das eigene Buch in den Händen zu halten ist eine besondere Erfahrung. Für Autoren fühlt es sich aber noch besser an, die eigene Geschichte, in die man viel Zeit und Mühe investiert hat, zu veröffentlichen und so mit Anderen zu teilen. Unsere Autoren geben Ihnen Tipps zur Veröffentlichung Ihres Buches und verraten, warum auch Sie Self-Publisher werden sollten.

Darum veröffentlichen unsere Autoren im Self-Publishing

Vorteile für Autoren

Ich veröffentliche ja bei einem traditionellem Verlag, habe aber einen hohen Schreiboutput, sodass dort nicht alle Titel verlegt werden können, deshalb habe ich die Möglichkeit des Self-Publishings gewählt. Die Vorteile sind nach meiner Meinung die schnelle Umsetzbarkeit, die hohe Eigenverantwortlichkeit, die Entscheidungsfreiheit und nicht zuletzt das transparente monatliche Abrechnungssystem.
Andreas Winkelmann, Autor des Thrillers Der Schlot

 
Die wichtigsten Vorteile des Selfpublishings sind Flexibilität und Geschwindigkeit. Zwischen dem Schreiben eines Romans und der Veröffentlichung vergehen in einem Verlag in der Regel 1,5-2 Jahre. In dieser Zeit kann ich mindestens vier oder fünf Romane im Selfpublishing veröffentlichen und viel schneller auf aktuelle Trends reagieren und vor allem darauf, was bei meinen Lesern ankommt. Gerade bei Serien ist es auch wichtig, die Leser nicht zu lange auf den nächsten Band warten zu lassen, sonst verlieren sie das Interesse.
Karl Olsberg, Autor der Minecraft-Romanreihe Das Dorf

Eigentlich hatte ich das Angebot eines Verlages. Ich habe mich aber bewusst dagegen entschieden, es anzunehmen. Verlagsverträge sehen ja regelmäßig vor, dass man seine Urheberrechte bis zum Ablauf des Urheberrechtsschutzes, d.h. 70 Jahre nach seinem Tod, an den Verlag abtritt. Damit hatte ich ein Problem. Bei epubli bleiben alle Rechte bei mir und damit fühle ich mich wesentlich wohler. Außerdem hat mich aber auch einfach das Abenteuer gereizt, es allein zu versuchen.
Vincent Rahder, Autor von Sommernacht in Kissingen

Verlage haben in aller Regel nicht die Mittel, ein gutes, kontinuierliches und langfristiges Marketing für jedes ihrer Bücher durchzuziehen. Wer als Autor die Marketing-Mechanismen kennt und sich zutraut, diesen Bereich selbst in die Hand zu nehmen, kann durchaus mehr Leser erreichen als ein Verlagsautor.
Andreas Klaene, Autor von Till Türmer und die Angst vor dem Tod

Als selbstständige Grafikerin habe ich den entscheidenden Vorteil, dass ich vieles selbst machen kann. Cover, Buchsatz, Werbung und Marketing. Außerdem kann ich im Self-Publishing eigens entscheiden, wie ich mein Buch anbiete, zu welchem Preis und über welche Vertriebskanäle. Die Tatsache, alles selber steuern zu können, war für mich der ausschlaggebende Grund fürs Self-Publishing.
Saskia Calden, Autorin von Der stille Feind

Die Geschichte meines Self-Publishings ist wahrscheinlich nicht die übliche – mein Buch ist ursprünglich bei der DVA erschienen, später das Taschenbuch bei Goldmann, und hat es bis auf die SPIEGEL Bestsellerliste geschafft, wo es sich einige Wochen gelten hat. Als sich dann die letzte Auflage dem Ende zu neigte entschied der Verlag, keine weitere zu drucken, da ihm die Kosten für Lagerhaltung usw. zu hoch erschienen, obwohl das Buch immer noch wenige hundert Exemplare im Jahr verkaufte. Da ich zu dieser Zeit noch häufig auf Lesereise war, wollte ich sicher stellen, dass meine Zuhörer bei meinen Lesungen und Vorträgen die Möglichkeit hatten, bei Interesse das Buch zu verkaufen. Self-Publishing war da die beste Lösung. Ein Schritt, der sich als richtig erwiesen hat und den ich bis heute nie bedauert habe.
Jörg Böckem, Autor von Lass mich die Nacht überleben

Veröffentlichung des eigenen Buches

Ratschläge von und für Autoren

Wenn ein Manuskript fertiggeschrieben ist, steht es eigentlich erst am Anfang. Sag dir nicht: Ach, Überarbeiten mag ich nicht so, das passt schon – nein! Dein Buch ist, was du daraus machst. Das gilt übrigens nicht nur fürs Selfpublishing, sondern auch für den Verlag. Gib dich nicht der Illusion hin, dass es nur auf die grobe Idee ankommt und irgendjemand schon deinen Roman zurechtbiegen wird. Sei aber auch nicht zu hart mit dir selbst, wenn dir (Anfänger)Fehler passieren. Die machen wir alle. Entscheidend ist, ob und was du aus ihnen machst und für die Zukunft aus ihnen lernst.
Nora Bendzko, Autorin der Galgenmärchen-Reihe

Sucht euch Gleichgesinnte und vernetzt euch. Tauscht euch mit anderen Autoren aus, die im selben Genre schreiben, sucht nach Testlesern außerhalb eures Freundeskreises, die das Manuskript mit neutralem Blick lesen und gebt eure Geschichte trotz Rechtschreibprogramm in ein professionelles Korrektorat/Lektorat. Vorab sollte man sich die Frage stellen, welche Zielgruppe man erreichen will, welche Leser dein Buch kaufen würden.
Rita Roth, Autorin von Sanddornküsse & Meer

Professionelles Arbeiten sollte auf jeder Ebene eine Grundvoraussetzung sein: nicht nur eine gute Geschichte entwickeln, sondern ein von einem professionellen Lektor und Korrektor überarbeitetes Manuskript sowie ein von einem Grafiker entworfenes Buchcover plus Buchumschlag garantieren.
Martin Krist, Autor der Henry Frei-Thriller

Mein Rat wäre, dass sich der Autor Gedanken über die Positionierung macht, bevor er sein Buch veröffentlicht. Was ist es für ein Buch? Für wen ist es? Und was kann es? Nur wer weiß, was das eigene Buch leistet, kann Leser dazu bewegen, es zu kaufen. Dabei reicht es jedoch nicht, zu behaupten, dass es spannend oder einzigartig ist. Man muss kommunizieren, was genau das Einzigartige ist, damit der Leser sich ein Bild machen und abchecken kann, ob das Buch etwas für ihn ist. Man kann nicht jedem alles verkaufen, wichtig ist, dass man es denen verkauft, die es gut finden werden.
Saskia Calden

Besucht bereits vor Veröffentlichung die Buchmessen! Mein Roman wurde ja von epubli zweimal für eine Präsentation auf der Leipziger Buchmesse ausgewählt und so war ich vor zwei Jahren zum ersten Mal dort. Es war wirklich unglaublich, wie viele wertvolle Informationen zum Thema Selfpublishing und Selfmarketing man dort erhält. Hätte ich all das schon vorher gewusst, dann hätte ich die Veröffentlichung ganz anders vorbereitet. Die Buchmessen sind ausgesprochen informativ.
Vincent Rahder

Einfach machen. Nicht zu viel nachdenken.
Jana Falkenberg, Autorin von Liebe, Sex und andere Katastrophen
 
 

Weitere Tipps und Tricks rund ums Thema “Buch veröffentlichen”

Sichern Sie sich jetzt ihr kostenloses Whitepaper

 

E-Mail-Adresse*
Anrede
Geburtstag
Vorname
Nachname
Wann wird Ihr nächstes Buch veröffentlicht?


18.03.2019 zuletzt geändert am: 18.03.2019 • epubli
Kategorien: Inspiration, self-publishing,
Tags: self-publishing, Tipps & Tricks, veröffentlichen,