4 Tipps zum Publizieren in einer anderen Sprache

Der Erfolg und Umsatz Ihres Buches ist eng mit der Reichweite verknüpft. Sie erreichen nur Menschen, mit denen Sie in der gleichen Sprache kommunizieren. Um andere Märkte zu erschließen, bietet es sich an, Ihr Buch auch in anderen Sprachen und Ländern zu veröffentlichen. Was Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

“4 Tipps – So publizieren Autoren in einer anderen Sprache”
Diesen Satz twittern twitter icon

Marktchancen überprüfen

Bevor Sie Ihr Buch übersetzen oder in einer anderen Sprache verfassen, sollten Sie im jeweiligen Land die Marktsituation überprüfen. Ist Ihr Thema dort gefragt? Lohnt sich eine Übersetzung? Hat die dortige Zielgruppe das gleiche Grundwissen wie im eigenen Land? Zum Beispiel ist es weniger sinnvoll, in einem Ratgeber über Social Media zu erklären wie Twitter funktioniert, wenn bereits 80% der Einwohner diesen Kanal nutzen. Gibt es bestimme Gesetzeslinien, die Sie in Ihrem Ratgeber beachten sollten? Bei Titeln aus dem Fiktion-Bereich könnten Sie darüber nachdenken, Personen- und Ortsnamen dem Land anzupassen.

In einer anderen Sprache schreiben

Jede Sprache ist einzigartig in ihrem Klang und ihrem Wortschatz. “Gut geschrieben” meint im Spanischen etwas anderes als im Deutschen oder Englischen. In einer Sprache sind lange Sätze üblich, in einer anderen kurze. Wenn Sie Ihr Buch nicht in Ihrer Muttersprache schreiben, sollten Sie es unbedingt von einem Muttersprachler lektorieren und Korrektur lesen lassen. Das Lesen von Büchern in der entsprechenden Sprache kann Ihnen helfen, Ihren Schreibstil zu verbessern und sich in den richtigen Modus zu versetzen. Übersetzen Sie auf keinen Fall Wort für Wort in die Fremdsprache und vermeiden Sie die Anhäufung von Fremdwörtern, die Sie auch nicht in Ihrer Muttersprache verwenden würden. Beachten Sie auch den Sitz Ihres Publikums bzw. regionale Unterschiede. Entscheiden Sie sich beispielsweise im Vorherein für Amerikanisches oder Britisches Englisch, um eine Mischung zu vermeiden.

Wie immer macht Übung den Meister! Schreiben Sie so lang in einer Fremdsprache, bis es sich natürlich für Sie anfühlt. Wenn Sie Ihr Buch nicht selbst in einer anderen Sprache verfassen wollen, können Sie auch einen professionelle/n Übersetzer/in engagieren. Diese finden Sie zum Beispiel bei unseren Buchprofis für Korrektat, Lektorat, Übersetzungen etc.

Vertriebsmöglichkeiten recherchieren

Informieren Sie sich über die besten Absatzkanäle für das Publizieren in der Fremdsprache. Bei epubli können Sie Ihr Buch oder eBook in jeder Sprache mit kostenloser ISBN publizieren.

Marketingmaßnahmen anpassen

Wenn Sie fremdsprachige Titel veröffentlichen, sollten Sie diese auch in der jeweiligen Sprache bewerben. Zum einen können Sie dazu entweder Ihre bestehenden Marketingkanäle, wie Webseite, Facebook und Twitter zweisprachig nutzen oder auch neue anlegen. Zum anderen können Sie nach internationalen Communities wie goodreads suchen, um dort neue Leser zu finden und auf sich und Ihre Bücher aufmerksam machen.

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Buchpreisbindung für eBook-Selfpublisher.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?


15.07.2013 zuletzt geändert am: 26.07.2018 • Christin Haftmann
Kategorien: Inspiration, Schreibtipps,
Tags: Sprachen, übersetzen, veröffentlichen,