So finden Sie einen Illustrator

Ansprechende Bilder, Zeichnungen und Grafiken können Ihre Geschichten emotional aufwerten oder Ihnen helfen, sich als Marke Autor zu präsentieren. Vielleicht kennen Sie Illustrationen bisher nur aus Kinderbüchern, doch es gibt auch viele Möglichkeiten Ihren Roman mit Illustrationen zu verschönern. Wenn Sie selbst keine künstlerische Ader besitzen, sollten Sie zu diesen Zwecken eine Illustratorin oder einen Illustrator engagieren.

Was macht eine*n Illustrator*in?

Vom lateinischen „illustrare“ abgeleitet, ist es die wortwörtliche Aufgabe eines Illustrators oder einer Illustratorin Dinge, wie Ihre Bücher, zu erhellen bzw. zu beleuchten. Das bedeutet sie zeichnen oder malen Bilder, um beispielsweise Ihren geschrieben Text verständlicher und authentischer darzustellen.
Aber nicht nur das Innere Ihres Buches kann verschönert werden, auch das Cover sollte bedacht werden. Schließlich heißt es nicht umsonst: Der erste Eindruck zählt! Und die meisten Menschen werden sich nur weiter mit Ihrer Geschichte befassen, wenn sie das Cover überzeugt hat. Oder sind Sie Kinderbuchautor*in? Dann sollten Sie ihr Kinderbuch unbedingt illustrieren.
Um Ihnen eine Idee davon zu geben, wie das aussehen könnte, hier ein Beispiel:

Kinderbücher Illustrieren

Kinderbücher sind meistens illustriert, da Bilder den Kindern die Inhalte anschaulicher vermitteln. Außerdem prägen sich Bilder schneller ein und steigern den Lesespaß. Gerade kleinere Kinder erfreuen sich mehr an Zeichnungen als an Text, da Sie diesen gewöhnlich nicht lesen können. Sollten Sie sich für eine Illustratorin oder einen Illustrator entscheiden, lassen Sie sich am besten viel Zeit dafür, da die Illustrationen in einem Kinderbuch genauso wichtig sind wie der Text. Die Bilder sollten dementsprechend eine hohe Qualität haben und zu Ihren Vorstellungen passen.
Übrigens: Hier finden Sie Tipps, wie Sie Ihr Kinderbuch gestalten.

Wo finde ich eine Illustratorin oder einen Illustrator für mein Buch?

Illustrator*innen arbeiten entweder:

  • für einen Verlag
  • eine Werbeagentur
  • ein Unternehmen
  • oder sie haben sich selbstständig gemacht

Falls Sie also nicht zufällig jemanden, der zeichnen kann, im Familien- oder Bekanntenkreis haben, ist der einfachste Weg, eine der oben genannten Optionen über eine Suchmaschine zu prüfen. Eine andere Option wäre nach einer Agentur oder einem Unternehmen zu suchen, die ansprechende Bilder gestalten und somit für Ihr Buch in Frage kommen. Wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen selbständigen Illustrator finden. Diese haben sich auf verschiedenen Webseiten zusammengeschlossen, um sich miteinander auszutauschen und ihre Arbeiten vorzustellen und anzubieten.

Webseiten, auf denen Sie Illustratorinnen und Illustratoren finden:

  • Die Portfolios der Illustratoren Organisation
  • Illustratoren.de
  • Unsere Buchprofis
  • Hochschulen & Universitäten

Ebenso können Sie unter Umständen an Hochschulen und Universitäten mit entsprechenden Studiengängen wie Kommunikationsdesign, Visuelle Kommunikation oder Grafikdesign eine Illustratorin oder einen Illustrator engagieren. Somit fördern Sie nicht nur den Nachwuchs, sondern haben die Gelegenheit neue Künstler oder Künstlerinnen zu entdecken und deren erste Zeichnungen in Ihrem Buch zu veröffentlichen.

Social Media

Weitere Quellen für die Suche nach einem Illustrator können Social Media Plattformen sein. Insbesondere Instagram oder Pinterest eignen sich hervorragend, um Illustrator*innen zu finden. Probieren Sie bei Instagram doch einfach diverse Hashtags wie #kinderbuchillustrator, #illustrator, #illustratorin, #grafiker, #grafikerin oder #illustrationen aus und versuchen Sie dann den passenden Illustrator oder die passende Illustratorin für sich heraus zu suchen.
Illustrationswettbewerbe
Eine weitere Möglichkeit ist nach Siegern oder Siegerinnen von Illustrationswettbewerben Ausschau zu halten. Hier gibt es zum Beispiel den Wettbewerb von “BUNTSPECHT”, dort wird ein Nachwuchspreis für Bilderbuchillustration vergeben. Die Gewinner*innen werden immer auf der Website von “BUNTSPECHT” bekannt gegeben. Also worauf warten Sie noch? Begeben Sie sich jetzt auf die Suche nach einem Illustrator oder einer Illustratorin für Ihr Buch.

Illustrationswettbewerbe

Eine weitere Möglichkeit ist nach Siegern oder Siegerinnen von Illustrationswettbewerben Ausschau zu halten. Hier gibt es zum Beispiel den Wettbewerb von “BUNTSPECHT”, dort wird ein Nachwuchspreis für Bilderbuchillustration vergeben. Die Gewinner*innen werden immer auf der Website von “BUNTSPECHT” bekannt gegeben. Also worauf warten Sie noch? Begeben Sie sich jetzt auf die Suche nach einem Illustrator oder einer Illustratorin für Ihr Buch.

Wie entscheide ich mich für ein*e Illustrator*in für mein Buch?

Sie haben Recherche betrieben und einige tolle Illustrator*innen gefunden. Da fällt die Entscheidung, wer Ihr Buch illustrieren darf, natürlich schwer. Doch mit Hilfe einiger Kriterien können Sie die Zahl eingrenzen und hoffentlich eine für Sie gute Wahl treffen:

  1. Genre: Sollten Sie Illustrationen für ein Fantasybuch suchen, dann dürfen die Bilder gerne etwas ausgefallener und düsterer sein. Doch wenn Sie ein Kinderbuch illustrieren lassen wollen, sollten Sie jemanden mit einem kindgerechten Zeichenstil wählen.
  2. Referenzen und Fähigkeiten: Hat die Person bereits Erfahrungen in diesem Bereich gesammelt? Sollte dies der Fall sein, sind Sie auf der sicheren Seite, denn so haben Sie Vergleichsmöglichkeiten. Doch auch, wenn Sie sich vielleicht lieber für jemanden mit mehr Erfahrung entscheiden würden, sollten Sie überlegen einem neuen Künstler oder einer neuen Künstlerin eine Chance zu geben und damit neues Potenzial zu entdecken. Fragen Sie den unerfahrenen Künstler oder die unerfahrene Künstlerin aber unbedingt nach Probearbeiten.
    Tipp: Lassen Sie sich immer Referenzen von den Illustratoren und Illustratorinnen zeigen! Egal wieviel Erfahrung Sie haben.
  3. Illustrationsstil: Schauen Sie sich die Arbeiten des Illustrators oder der Illustratorin genau an, dann wissen Sie ob der Stil zu Ihrem Buch passt. Einen einzigartigen Stil für Ihr Buch zu finden, ist schließlich einer der Vorteile, wenn man die Grafiker selbst wählen kann.
  4. Sympathie: Bevor Sie mit der Zusammenarbeit beginnen, sollten Sie mit dem Illustrator oder der Illustratorin Kontakt aufnehmen und um ein Gespräch bitten. Hilfreich können auch die Kommentare z.B. bei Instagram sein. Achten Sie dort auf den Auftritt der Person: Wirkt sie zuverlässig und professionell? Bedenken Sie, dass Sie mit ihr über einen längeren Zeitraum, vielleicht sogar über mehrere Bücher hinweg, zusammenarbeiten werden. Also sollten Sie gründlich recherchieren, um einen guten Eindruck zu bekommen.

Zusammenarbeit mit Illustratorinnen und Illustratoren

Damit die Zusammenarbeit gut funktioniert, hier noch ein paar Tipps:

  • Klären Sie, welche Aufgaben der Illustrator oder die Illustratorin übernimmt und welche Kosten auf Sie zukommen. Hierbei sollten Sie unbedingt bedenken, ob Sie zwischen mehreren Entwürfen wählen können und ob spätere Änderungen zusätzliche Kosten verursachen.
  • Gut zu wissen: Übliche Honorare für Grafiker sind z. B. 150 bis 250 Euro pro farbiger Seite in einem Kinderbuch, 900 bis 1.100 Euro für ein Buchcover, und 3.000-5.000€ für Wimmelbilder.
  • Erläutern Sie klar Ihre Vorstellungen des Designs, bevor der Illustrator oder die Illustratorin mit der Arbeit beginnt.
  • Legen Sie zusammen einen Zeitplan fest, in dem wichtige Deadlines wie Ihre Bucherscheinung festgehalten werden.
  • Ausstiegsklauseln im Vertrag sichern Sie ab, falls Sie sich für einen anderen Weg entscheiden wollen.
  • Gut zu wissen: Halten Sie außerdem im Vertrag fest, welche Rechte jede Partei am Design haben soll. Erwerben Sie das komplette Design oder nur die Nutzungsrechte auf Zeit bzw. für eine bestimmte Buchanzahl?
  • Wenn Sie die Illustration später für ein ebook verwenden wollen, klären Sie mit dem Grafiker oder der Grafikerin die Kompatibilität des Designs ab. Das ist wichtig, weil ebooks meist ein anderes Format haben, als Ihre Druckdatei und das Design dann nicht mehr passen könnte.
  • Bei so viel Arbeit und einem tollen Ergebnis, hat es der Illustrator oder die Illustratorin verdient, in Ihrem Buch genannt zu werden.

Die wichtigsten Informationen noch einmal auf einen Blick:

  1. Überlegen Sie sich wofür Sie eine*n Illustrator*in brauchen, wie groß Ihr Budget ist und was für Ihre Zielgruppe geeignet ist.
  2. Wenn Sie klare Vorstellungen davon haben, was Sie suchen, können Sie anfangen nach Illustratorinnen und Illustratoren zu schauen. Nutzen Sie dabei Social Media und die zahlreichen Webseiten von Illustrator*innen als Quelle. Vergessen Sie dabei nicht unsere Tipps: Die Portfolios der Illustratoren Organisation, Illustratoren.de und unsere Buchprofis.
  3. Entscheiden Sie sich nach den Kriterien Illustrationsstil, Genre, Referenzen, Fähigkeiten und Sympathie für einen Illustrator.
  4. Bevor Sie mit der Zusammenarbeit beginnen, sollten Sie alle rechtlichen Themen und Ihre Vorstellungen bezüglich des Preises und des Designs absprechen.

Wenn Sie diesen Artikel mochten, lesen Sie auch:
Buch gestalten: Gratis Whitepaper mit Tipps für Autoren

 

Halten Sie sich auf dem Laufenden: Hilfreiche Tipps für Autoren:
Newsletter Whitepaper-Reihe: Schritt für Schritt zum Bucherfolg
Facebook Video-Reihe: Kreatives Schreiben lernen
Twitter

14.04.2014 zuletzt geändert am: 03.03.2022 • epubli
Kategorien: Marketing,
Tags: Cover, Design,