Wie schreibe ich ein Autogramm für eBooks?

Autoren-Events wie Lesungen ermöglichen es Lesern ihre Lieblingsautoren zu treffen und aus nächster Nähe zu erleben. Nicht selten enden solche Treffen mit der Frage nach einem Autogramm in einem Buch des Autors. Doch was machen eBook Autoren an dieser Stelle? Ein Autogramm auf dem eReader des Fans hinterlassen? Weil das nicht die Lösung sein kann, existieren inzwischen ein paar Möglichkeiten für eAutoren, die wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten.

Authorgraph

Eine ähnliche Möglichkeit, Ihrem Leser ein Autogramm digital zu senden, bietet Authorgraph. Als Autor müssen Sie sich mit Ihrem Twitter-Account registrieren und Ihr eBook oder auch Printbuch (!) hinzufügen. Leser können dann Anfragen senden, in denen Sie um ein Autogramm von Ihnen bitten. Nun können Sie individuell für Ihren Fan ein Autogramm schreiben und ggf. eine Widmung hinzufügen. Der Clou: Das Autogramm wird wie in diesem Beispiel “gezeichnet”. Das gibt dem Leser das Gefühl, live dabei zu sein – wie bei einer richtigen Autogrammstunde vor Ort. Auch hier erhält der Fan das Autogramm per E-Mail, kann dieses jedoch leider nicht in sein eBook einfügen, da es als separates Dokument gespeichert wird.

iBooks Author

Nach einem neuen Patent scheint auch Apple demnächst Autoren die Möglichkeit bieten zu wollen, in eBooks Autogramme zu hinterlassen.  Mit einer App soll der Autor sein Autogramm mittels Drahtlos-Technologie, z. B. Bluetooth, an das Gerät des Autogramm-Suchenden schicken können. Das eBook könnte dafür bereits eine leere Seite beinhalten oder diese wird während des Übertragungsprozesses neu erzeugt. Diese neue Apple-Technologie soll ebenfalls auf Film- und Musikdateien anwendbar sein.

Die ersten beiden vorgestellten Tools ähneln sich in vielen Aspekten, für eine Live-Veranstaltung ist aber wohl Autography empfehlenswerter. Das Integrieren von Fotos zum Autogramm intensiviert die Erlebnisse für die Leser und trägt zur Leserbindung bei. Gleichzeitig kann durch das Teilen auf sozialen Netzwerken die Reichweite erhöht werden. Ein großer Vorteil beider vorgestellten Möglichkeiten ist natürlich aber auch der Umstand, dass nun auch Fans aus anderen Ländern ein Autogramm erhalten und so mit Ihrem Lieblingsautor in Kontakt treten können. So können mehr Leser angesprochen und ebenso die Zeit zu Hause bzw. Wege gespart werden. Es bleibt spannend, wie genau Apple seine Idee umsetzen wird.

Wenn Sie diesen Artikel mochten, gefällt Ihnen vielleicht auch dieser Blogbeitrag: Lesung – 4 Tipps für die Organisation.

idea icon

Halten Sie sich stets auf dem Laufenden: Erfahren Sie zuerst von spannenden neuen Aktionen und hilfreichen Tipps für Autoren rund um die Themen Marketing und Schreiben auf Facebook und Twitter. Vielleicht interessieren Sie sich auch für unsere Webinar-Reihe zum Thema Kreatives Schreiben auf YouTube?

Quellen: PBS, The New York Times, About.com, ebook-fieber


21.11.2013 zuletzt geändert am: 15.10.2020 • Christin Haftmann
Kategorien: Marketing,
Tags: Autogramm, Buchmarketing, eBook, eBooks,