Ihre WhatsApp Nachrichten als Buch drucken

Wenn Sie mit Freunden, Ihrem Partner oder der Familie chatten, entstehen viele schöne, mal rührende, mal witzige Dialoge. Es wäre doch schade, wenn sie in den Weiten des Netzes verloren gingen. Ob für Sie selbst als Erinnerung oder für jemand anderen als Geschenk – den eigenen Chatverlauf als Buch zu drucken ist eine wunderschöne Idee. Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihr Vorhaben in wenigen Schritten umsetzen können.

Dabei war es noch nie so einfach und günstig, Ihr persönliches WhatsApp-Buch binden zu lassen: Die Versandkosten betragen innerhalb Deutschlands nur 2,95 Euro, die Lieferzeit beträgt ca. 8 – 10 Werktage. Um Ihnen den Start zu erleichtern, finden Sie bei uns zahlreiche Formatvorlagen, die Sie bei der Erstellung Ihres Buches verwenden können. Die Bestellung und Lieferung ist zudem bereits ab einem Exemplar möglich.

Preisbeispiele zum Druck Ihrer WhatsApp Nachrichten

DIN A4 in s/w

  • DIN A4 hoch
  • Softcover
  • 90g/m² Papier
  • 150 Seiten s/w

12,10 Euro pro Exemplar

Quadrat mit Farbseiten

  • Quadrat
  • Softcover
  • 90g/m² Papier
  • 45 Seiten s/w + 15 Farbseiten

9,55 Euro pro Exemplar

DIN A4 mit Farbseiten

  • DIN A4 hoch
  • Hardcover
  • 90g/m² Papier
  • 65 Seiten s/w + 40 Farbseiten

19,85 Euro pro Exemplar

Variante 1 – Die Bordmittel von WhatsApp nutzen

WhatsApp bietet die Möglichkeit, den eigenen Chatverlauf per E-Mail zu verschicken. Diese Funktion ist als Backup gedacht, doch da Sie Ihren Verlauf als lesbare Textdatei erhalten, können Sie aus dieser ganz simpel eine druckbare PDF-Datei erstellen.

Bei Android finden Sie den Export Ihres Verlaufs im Menü des Chats Ihrer Wahl unter dem Punkt Mehr. Dort erscheint ein Fenster mit weiteren Optionen, unter anderem Chat per E-Mail senden.

iPhone-Nutzer tippen im Chat, der exportiert werden soll, auf den Namen des Kontakts und dort auf Chat exportieren.

In beiden Fällen haben Sie die Möglichkeit, den Verlauf mit oder ohne Medien zu versenden. Für einen vollständigen Verlauf sollten Sie die Medien jedoch anhängen. Dadurch wird die Mail zwar größer, aber es werden auch alle Bilder in der E-Mail mitgeliefert. Diese befinden sich im Anhang der E-Mail und müssen anschließend manuell an den entsprechenden, nummerierten Stellen in den Verlauf eingefügt werden. Die Emojis werden dafür inzwischen problemlos übertragen und benötigen keine weitere Bearbeitung.

Nach Erhalt der Mail können Sie die mitgeschickte .txt-Datei auf Ihrem PC, beispielsweise mit Word oder OpenOffice, öffnen und nach Ihren Vorlieben formatieren. Die fertig bearbeitete Datei mit Ihren WhatsApp-Nachrichten müssen Sie dann nur noch als PDF-Datei speichern. Weitere Informationen und Hilfestellungen zum Thema Buch drucken finden Sie auch in unserem Hilfebereich.

Um Ihnen die Erstellung Ihres persönlichen Buches aus Ihrem WhatsApp-Chatverlauf zu vereinfachen, haben wir Ihnen ein Template für Word erstellt, in das Sie Ihre Inhalte hinein kopieren können. Das Template können Sie selbstverständlich individuell nach Ihren Wünschen verändern:

Zu den Formatvorlagen

Dies sollte die geläufigste und einfachste Möglichkeit sein, um eine druckbare PDF-Datei mit Ihrem WhatsApp-Verlauf zu erhalten. Bei wem das nicht klappt, der kann sich an unserer zweiten Variante versuchen:

smartphone

Variante 2 – Eine zusätzliche App für den Export nutzen

Um Chat-Verläufe aus WhatsApp zu exportieren kann man sich ebenfalls verschiedener Apps bedienen. Diese ermöglichen teilweise sogar einen vollständigen Export mit Emojis und Mediendateien. Die App CopyTrans, verfügbar für iPhone, bietet bei einer überaus benutzerfreundlichen Handhabung die Möglichkeit, den Verlauf direkt als Word- oder PDF-Datei zu exportieren. Weitere Apps wie Backup Text for WhatsApp (für Android) und WhatsApp Xtract (für Android und iPhone) setzen ein eher fortgeschrittenes technisches Grundverständnis voraus, da die Telefone dafür zum Teil gerootet sein müssen. Vor dem Download einer dieser Apps bietet es sich jedoch an, zunächst einmal auf den weitaus einfacheren Export via E-Mail zu setzen.

Los geht’s!