Anna Harnack

Anna Harnack
Jahrgang 1900

Anna Harnack (geb. 1859, gest. 1924 in Schwerin) war von 1902 bis 1914 Mitarbeiterin der Deutschen Orient-Mission. Sie war neben M. A. Friedmann, K. Jeppe und anderen eine der bedeutendsten der vielen zu Unrecht unbekannten Frauen des 19./20. Jahrhunderts im Armenierhilfswerk, Waisenmutter für armenische und syrische Kinder im nordpersischen Khoi, Literatin und Übersetzerin, u.a. von armenischer Prosa und Poesie sowie wissenschaftlicher Werke, darunter auch des klassischen Werkes von Patriarch Maghakia Ormanian über die Armenische Apostolische Kirche. Anna Harnack stand in enger Beziehung zu F. von Bodelschwingh d. Ä.. Fürihre Waisenarbeit erhielt sie von Kaiser Wilhelm II. das Frauenverdienstkreuz verliehen.

Bücher des Autors

Anna Harnack
Softcover
7,00 €