Frank Reynhart

Frank Reynhart
Jahrgang 1962

DEUTSCH-UNTERRICHT WAR MIR IN DER SCHULE IMMER EINE VERGEWALTIGUNG MEINER SEELE. SUBJEKT – PRÄDIKAT – OBJEKT … ICH WAR IMMER DAS OBJEKT, IM WAHRSTEN SINNE DES WORTES. SO WIE DAS LEBEN IM PRINZIP EINE ERINNERUNG DES GEWESENEN IST, REDUZIERT SICH DAS GEWESENE AUF DAS BESCHRIEBENE. DER BESCHREIBER INDUZIERT WER ODER "WAS" MAN IST. WELCHE MACHT DIE SPRACHE AUF DEN WERDEGANG AUSÜBT, IST DEN MEISTEN MENSCHEN NICHT KLAR. DESHALB NEHMEN SIE DIE SPRACHE UND SOZUSAGEN SICH SELBST NICHT IN DIE EIGENE HAND: SIE BEGREIFEN VIELES NICHT, AM WENIGSTEN SICH SELBST. MIT KIERKEGAARD GESPROCHEN, MÖGE MAN DAS MEISTE DES ÜBER EINEN GESPROCHENEN GEGENTEILIG VERSTEHEN. INSOFERN IST JEGLICHER „TADEL“, JEGLICHE VERURTEILUNG EINE AUSZEICHNUNG.

Frank Reynhart im Netz:

Bücher des Autors

Frank Reynhart
Softcover
19,91 €