Hans Theodor Woldsen Storm

Hans Theodor Woldsen Storm
Jahrgang 1817

Hans Theodor Woldsen Storm ist einer der bedeutendsten Vertreter des deutschen Realismus'.
Storm stammt aus einer alten holsteinischen Patrizierfamilie. Er wurde am 14.9.1817 in Husum geboren. Der Vater war Advokat. Storm besuchte die Gelehrtenschule in Husum, später das Gymnasium in Lübeck. Er studierte Jura in Kiel und Berlin und wurde 1843 Rechtsanwalt in Husum. Während der dänischen Besetzung musste er seine Heimat verlassen. Erst 1864 kehrte er nach Holstein zurück, wurde 1867 Amtsrichter und 1879 Amtsgerichtsrat. Storm starb am 04.07.1888 in Hademarschen in Holstein.
Zu seinen bekanntesten Werken zählen neben verschiedenen Gedichten: Immensee (1849), Pole Poppenspäler (1875), Die Söhne des Senators (1881), Zur Chronik von Grieshuus (1884) und Der Schimmelreiter (1888).

Bücher des Autors

Hans Theodor Woldsen Storm
Softcover
9,99 €