Joachim Ringelnatz

Joachim Ringelnatz
Jahrgang 1900

Joachim Ringelnatz (der sich seit 1919 nach dem seemännischen Namen für das glückbringende Seepferdchen Ringelnatz nannte), geboren am 7. August 1883 in Wurzen in Sachsen als Hans Gustav Bötticher; gestorben am 17. November 1934 in Berlin. Vom königlichen Staatsgymnasium Leipzig wurde er verwiesen. Die anschließend besuchte Privatschule verließ er nach der Obersekunda. Er fuhr zunächst als Schiffsjunge, später (mit Unterbrechungen bis 1905) als Matrose und als Freiwilliger bei der Marine zur See. Danach absolvierte er in Hamburg eine kaufmännische Lehre, arbeitete als Hausmeister in einer Pension in England Mit 25 Jahren erhielt er Gelegenheit, in dem Künstlerlokal „Simplicissimus“ in München-Schwabing eigene Verse vorzutragen; er wurde zum „Hausdichter“ 1.8.1914 : Ich ziehe in den Krieg.

Joachim Ringelnatz im Netz:

Bücher des Autors

Joachim Ringelnatz
Softcover
28,99 €
Joachim Ringelnatz
Softcover
25,99 €