Lea C. Krambeck

Lea C. Krambeck
Jahrgang 1946

Lea C. Krambeck hat in Biologie promoviert, bis 1990 am MPI in Plön in der Ökosystemforschung gearbeitet und sich bis 2003 in der Asylpolitik engagiert, u.a. die Quartalszeitschrift "Der Schlepper" beim Flüchtlingsrat Kiel mit herausgeben und Dokumentationen bei Refugio. 2004 begann sie Kurzgeschichten zu schreiben. Ihr erster literarischer Erfolg war 2006 ein Gewinn bei der damaligen Lesebühne im Literaturhaus Kiel mit "American Chat", einer Internet-Collage zu Hurrican Katrina. 2008 wurde sie in die Autorenwerkstatt im Literaturhaus Kiel aufgenommen. Texte von ihr sind in einer Anthologie und CD dieser Gruppe erschienen. 2015 brachte sie unter dem Titel "Reiseleben. Geschichten vom Ankommen." eine eigene Anthologie heraus. "Nachtigallentrauer. Hamburg 1934." ist ihr Debütroman.

Lea C. Krambeck im Netz:

Bücher des Autors

Lea C. Krambeck
Softcover
14,90 €