Marten Bast

Marten Bast
Jahrgang 1988

ANSTELLE DER KURZBESCHREIBUNG MEINER BIOGRAPHIE STELLE ICH FOLGENDEN FRAGEN STELLEN, DEREN KERN IM REZIPROK ZU MEINEM LEBENSENTWURF STEHT –: WORIN LIEGT DES LEBENS SINN? DIE LEBENSLUST KEIN ARBEITSLEBEN. DAS ARBEITSLEBEN KEINE LEBENSLUST. DIE SINNLUST KEIN ARBEITSSINN. WIR DENKEN UND HALTEN ES FÜR WIRKLICHKEIT, SPRECHEN DOCH UNSERE GEDANKEN INEINANDER UND MITEINANDER – ZU UNS. WIR TRÄUMEN UND HALTEN ES FÜR WIRKLICHKEIT, SPRECHEN DOCH UNSERE TRÄUME INEINANDER UND MITEINANDER – ZU UNS. WIR SINNIEREN ÜBER WAS IST UND WAS NICHT UND HALTEN ES FÜR WIRKLICHKEIT, SPRECHEN DOCH UNSERE SINNE INEINANDER UND MITEINANDER – ZU UNS. WER IST BEI SINNEN? MEINE REVOLUTION(?) DIE WELTVERÄNDERUNG? NEIN! DIE "WELT" SOLL(TE) MICH NICHT VERÄNDERN! IST DAS ETWA KEINE REVOLUTION, MENSCH ZU BLEIBEN?!

Marten Bast im Netz:

Bücher des Autors