Wilhelm Srekel

Wilhelm Srekel
Jahrgang 1900

Wilhelm Stekel wurde am 18. März 1868 in dem zum Kaiserreich Österreich-Ungarn gehörigen Bojan in der Bukowina als Sohn aufstrebender jüdischer Kleinbürger geboren. Nach der Matura studierte er ab 1887 in Wien Medizin. Am 10. Juni 1893 promovierte er an der Universität Wien als Doktor der gesamten Heilkunde. Um 1901 ließ er sich als Patient von Freud wegen Potenzstörungen behandeln, in anscheinend nur wenigen Sitzungen. Von dessen Entdeckungen war er so begeistert, dass er zum bedeutendsten publizistischen Propagandisten der Psychoanalyse wurde. Sein zweites Buch war Die Sprache des Traumes (1911). Er floh am Tage des Anschlusses an Deutschland am 11. März 1938, über die Schweiz nach England. Stekel verübte wegen einer schweren Erkrankung in London im Alter von 72 Jahren Selbstmord.

Bücher des Autors