Wolfgang Jung

Wolfgang Jung
Jahrgang 1961

Blinder Maler
Der gelernte Schreiner hatte im Jahr 2015 noch 50% Sehkraft. Seit 2017 reduzierte sich sein Augenlicht auf Null. Der Künstler hat bereits vor seiner Erblindung realistisch gemalt, was im Zuge seiner Erblindung jedoch fast nicht mehr möglich war. Daher hat er sich mehr auf die Abstraktion konzentriert. Er benutzt verschiedene Requisiten, um z.Bsp. gradlinige Strukturen und Striche zu kreieren. Dank festgelegter Anordnung der Farben auf seinem Maltisch erkennt er sie mittels eines Farberkennungs- Scanners. Für ihn ist es normal, dass er an manchem Bild mehrere Wochen arbeitet, für das ein sehender Kollege evtl. nur 1 Tag benötigen würde. Jedes einzelne Werk istellt für ihn eine „riesen Herausforderung“ darstellt. Eine grandiose künstlerische Leistung!

Wolfgang Jung im Netz:

Bücher des Autors